Fussball

UEFA zahlt Miete für EM-Stadien

SID
Bei der EM 2016 muss die UEFA erstmals Miete für die Stadionnutzung zahlen
© getty

Erstmals in der Turniergeschichte zahlt die UEFA bei der EM-Endrunde 2016 in Frankreich (10. Juni bis 10. Juli) Miete für die Nutzung der Stadien. Das bestätigten UEFA-Präsident Michel Platini (Frankreich) und Organisationschef Jacques Lambert am Mittwoch ein Jahr vor Beginn der Championats auf einer gemeinsamen Pressekonferenz in Paris.

Laut der offiziellen Angaben sind in den 51,5 Millionen Euro Organisations-Zuschusss der UEFA für Frankreichs Verband FFF 21,0 Millionen Euro Miete für die zehn EM-Arenen vorgesehen. Der FFF leitet die entsprechenden Gelder an die Eigentümer oder Betreibergesellschaften der Stadien weiter.

Die Zahlung von Miete für Stadien bei einer EM sind ein Novum in der 55-jährigen EM-Historie. Bei allen 14 bisherigen EM-Endrunden seit 1960 stellten die Gastgeber die Arenen für das Turnier unentgeltlich zur Verfügung.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung