Hitz bleibt bei ohne Gegentor

SID
Mittwoch, 10.06.2015 | 22:41 Uhr
Marwin Hitz war einer der Erfolgsgaraten beim FCA
© getty
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Torwart Marwin Hitz (27) vom FC Augsburg ist bei seinem Debüt im Tor der Schweizer Nationalmannschaft ohne Gegentor geblieben. Beim 3:0 (1:0) gegen Liechtenstein auf dem Kunstrasen in Thun sorgten Blerim Dzemaili (19./67.) und der Ex-Bayern-Profi Xherdan Shaqiri (60.) für die Tore.

Schweiz - Liechtenstein 3:0 (1:0)

Tore: 1:0 Dzemaili, 2:0 Shaqiri (60.), 3:0 Dzemaili (67.)

Das Spiel auf dem ungewohnten Untergrund diente als Vorbereitung auf das EM-Qualifikationsspiel am Sonntag in Vilnius gegen Litauen.

In der Schweizer Startelf standen neben Hitz in Timm Klose (VfL Wolfsburg), Valon Behrami (Hamburger SV), Admir Mehmedi (SC Freiburg) und Josip Drmic (Bayer Leverkusen) vier weitere Bundesliga-Profis. Zudem wurden Johan Djourou (Hamburger SV) und Valentin Stocker (Hertha BSC) eingewechselt.

Die Schweiz liegt derzeit in Gruppe E der EM-Qualifikation nur auf Rang drei. Außenseiter Liechtenstein, der mit Martin Büchel vom Fünftligisten FC Unterföhring und Sandro Wolfinger von Regionalligisten SV Heimstetten spielte, bekommt es ebenfalls am Sonntag in Vaduz mit Moldau zu tun. Das Hinspiel in Chisinau hatte Liechtenstein überraschend 1:0 gewonnen.

Marwin Hitz im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung