Italien unterliegt Portugal

SID
Dienstag, 16.06.2015 | 22:49 Uhr
Ciro Immobile stand in Italiens Anfangsformation
© getty
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Der viermalige Weltmeister Italien hat sich mit einer Niederlage in die Sommerpause verabschiedet. Die Squadra Azzurra unterlag in Genf Portugal mit 0:1 (0:0).

Für Antonio Conte war es in seinem zehnten Spiel als Nationaltrainer Italiens die erste Pleite. Den Treffer für die Portugiesen, bei denen Weltfußballer Cristiano Ronaldo geschont wurde, erzielte Antonio Eder (53.).

Bei Italien stand der Dortmunder Ciro Immobile in der Anfangsformation. Das Conte-Team war meist spielbestimmend, vergab aber einige gute Gelegenheiten. Eder bestrafte eine Unachtsamkeit in der Defensive des Vize-Europameisters.

Italiens Kader in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung