Fussball

Provozierte Jara auch verbal?

SID
Edinson Cavani und Gonzalo Jara gerieten im Viertelfinale der Copa America aneinander
© getty

Chiles Gonzalo Jara hat Gegenspieler Edinson Cavani im Viertelfinalspiel der Copa America gegen Uruguay am Mittwoch (1:0) offenbar nicht nur mit einem Po-Grabscher bedacht, sondern ihn auch verbal provoziert.

"Jara hat Cavani nicht nur angepackt, wie es die Bilder zeigen. Er sagte auch etwas zu ihm", erklärte Uruguays Assistenztrainer Mario Rebollo bei Radio Hora 25. Luis Cavani, der Vater von Edinson, muss sich wegen eines Autounfalls mit Todesfolge vor dem Gericht verantworten.

"Er sagte Cavani: 'Dein Vater wird für 20 Jahre ins Gefängnis gehen'", führte der Übungsleiter aus. Der Unfall ereignete sich am vergangenen Montag.

Turnier für Jara beendet

Am Sonntag bestätigte der südamerikanische Verband, dass Jara für seinen Po-Grabscher und die anschließende Schauspiel-Einlage gegen Cavani für drei Spiele gesperrt wird. Der Stürmer von Paris Saint-Germain ließ sich durch das Verhalten des Mainzers provozieren und wurde des Feldes verwiesen.

Der chilenische Verband hat die Strafe für Jara bereits akzeptiert. Sein Klub Mainz 05 verurteilte das Verhalten des Chilenen und ist nun offen für Gespräche bezüglich eines Transfers.

Gonzalo Jara im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung