Fussball

Belgien führt die Grande Nation vor

SID
Frankreich musste sich gegen starke Gegner mit 4:3 geschlagen geben
© getty

Die Saison ist kaum beendet, da spielen sich die Nationalmannschaften schon warm. Belgien führt Frankreich im Testspiel phasenweise vor, England liefert gegen Irland einen Graupenkick. Roque Santa Cruz erzielt ein Eigentor und einen Doppelpack.

Uruguay - Guatemala 5:1 (3:0)

Tore: 1:0 Rolan (3.), 2:0 Cavani (18.), 3:0 Cavani (Cavani, Elfmeter), 4:0 Arrascaeta (55.), 5:0 Hernandez (57.), 5:1 Lalin (79.)

Argentinien - Bolivien 5:0 (3:0)

Argentinien: Romero (45. Guzman) - Roncaglia (61. Demichelis), Rojo, Otamendi (61. Casco), Garay - Pastore, Gago, Banega - Di Maria, Lavezzi (60. Lamela), Agüero (61. Higuain)

Tore: 1:0 Di Maria (24.), 2:0 Agüero (29./Foulelfmeter), 3:0 Agüero (31.), 4:0 Agüero (50.), 5:0 Di Maria (55., Foulelfmeter)

Auch ohne den frischgebackenen Champions-League-Sieger Lionel Messi hat Argentinien eine erfolgreiche Generalprobe vor der Copa America gefeiert. Der Vizemweltmeister siegte in San Juan mit 5:0 gegen Bolivien.

Verlass war vor allem auf die beiden Premier-League-Stars Sergio Agüero (Manchester City ) und Angel Di Maria (Manchester United). Agüero gelang ein Hattrick, während Di Maria die anderen beiden Tore besorgte.

Paraguay - Honduras 2:2 (1:2)

Tore: 0:1 R. Santa Cruz (8., Eigentor), 1:1 R. Santa Cruz (20.), 1:2 Castillo (23.), 2:2 R. Santa Cruz (56.)

Rote Karten: N. Valdez (51., Tätlichkeit), Figueroa (51., Tätlichkeit)

Ein rassiges Spiel sahen die Zuschauer in Paraguay. Trotz des Freundschaftsspielcharakters schenkten sich beide Mannschaften nichts. Ex-Münchner Roque Santa Cruz erzielte schon nach acht Minuten ein unglückliches Eigentor, schwang sich aber dennoch mit einem Doppelpack zum Matchwinner auf. Für Aufsehen sorgte auch Nelson Valdez, der nach 51 Minuten und einer Unsportlichkeit den Platz verlassen musste.

Irland - England 0:0

England: Hart - Jones, Cahill (74. Jagielka), Smalling, Bertrand - Henderson, Wilshere (66. Barkley), Milner - Sterling (66. Townsend), Rooney (75. Vardy), Lallana (82. Walcott)

"England return to darkest Days", titelte die DailyMail nach einem unspektakulären Duell zwischen den Nachbarn aus Großbritannien. Tatsächlich boten Rooney und Co. keine große Show, eher im Gegenteil. Kaum Bewegung, kaum Chancen, die Teams trennten sich nach einem enttäuschenden Spiel dementsprechend torlos.

Russland - Weißrussland 4:2 (1:0)

Tore: 1:0 Kokorin (20.), 1:1 Kislyak (51.), 1:2 Kislyak (66.), 2:2 Golovin (77.), 3:2 Miranchuk (83.), 4:2 Kerzhakov (90+2.)

Serbien - Aserbaidschan 4:1 (1:1)

Tore: 1:0 Ivanovic (10.), 1:1 Nazarov (39.), 2:1 Ljajic (55.), 3:1 Ivanovic (63.), 4:1 Markovic (89.)

Kroatien - Gibraltar 4:0 (2:0)

Tore: 1:0 Sharbini (7.), 2:0 Kovacic (15.), 3:0 Mandzukic (53./Foulelfmeter), 4:0 Kramaric (77.)

Sechs Tage vor dem EM-Qualifikationsspiel gegen Weltmeister Deutschland hat Fußball-Zwerg Gibraltar in Kroatien eine standesgemäße Niederlage kassiert. In Zagreb gewannen die Kroaten mit 4:0 (2:0), zu den Torschützen gehörte auch der frühere Wolfsburger und Münchner Mario Mandzukic (53., Elfmeter), der momentan für Atlético Madrid spielt.

Frankreich - Belgien 3:4 (0:2)

Tore: 0:1 Fellaini (17.), 0:2 Fellaini (42.), 0:3 Nainggolan (50.), 1:3 Valbuena (53./Foulelfmeter), 1:4 Hazard (54./Foulelfmeter), 2:4 Fekir (89.), 3:4 Payet (90.+1)

Frankreich: Lloris - Sagna, Varane, Koscielny, Tremoulinas - Sissoko, Cabaye (46. Payet), Matuidi - Griezmann (46. Lacazette), Giroud (80. Ntep), Valbuena (73. Fekir).

Belgien: Courtois - Alderweireld, Denayer (85. Dendoncker), Lombaerts, Vertonghen - Witsel (81. Dembele), Nainggolan, Fellaini (77. Chadli) - Mertens (59. Ferreira-Carrasco), Benteke (59. Lukaku), Hazard.

Belgien setzt ein Jahr vor Start der Euro 2016 im Stade de France ein Ausrufezeichen und besiegt den Gastgeber, brilliert dabei teilweise sogar. Frankreich machte das Spiel, doch die Gäste aus dem Nachbarland präsentierten sich eiskalt im Abschluss.

Los ging dies bereits in der 17. Minute: Nach einem Distanzschuss von Romas Radja Nainggolan lässt Keeper Hugo Lloris nur abprallen und Uniteds Marouane Fellaini staubt ab zur Führung. Und selbiger war es auch, der nach Freistoßflanke von Toby Alderweireld zum Zweiten einköpfte (42.).

Kurz nach der Pause besorgte zunächst Nainggolan den dritten Treffer (50.) und dann wurde es kurios: Erst bekam der Gastgeber einen Foulelfmeter zugesprochen - Nicolas Lombaerts hatte Olivier Giroud gelegt - und nur eine Minute später zeigte der Schiedsrichter auf der anderen Seite auf den Punkt. Dieses Mal foulte Laurent Koscielny Axel Witsel. Beide Elfer waren drin - Mathieu Valbuena traf für Frankreich, Eden Hazard für die Roten Teufel.

Danach brachte Belgien die Partie nach Hause. Daran änderten auch die zwei späten Treffer Frankreichs durch die eingewechselten Nabil Fekir (89.) und Dimitri Payet (90.+1) nichts mehr.

Brasilien - Mexiko 2:0 (2:0)

Tore: 1:0 Coutinho (28.), 2:0 Tardeli (37.)

Brasilien: Jefferson - Danilo (46. Fabinho), Miranda, Luiz, Luis - Elias (79. Casemiro), Fernandinho - Willian (79. Douglas Costa), Coutinho (73. Ribeiro), Tardelli (59. Firmino) - Fred (84. Anderson)

Ein Testspiel auf Wettkampfniveau lieferten sich Brasilien und Mexiko, besonders weil die Mittelamerikaner ordentlich dagegenhielten. Nur zweimal waren die Defensivkräfte dann doch überfordert mit der Selecao. Erst zeigte Coutinho (28.) nach Vorarbeit von Filipe Luis ein kurzes Tänzchen, dann hielt Diego Tardelli seinen Fuß in einen schön herausgespielten Treffer über Elias und Willian.

In der zweiten Hälfte schickte Carlos Dunga schließlich Roberto Firmino auf das Feld, der Hoffenheimer fiel allerdings nur noch durch eine Abseitsposition auf und konnte sonst keine Akzente zum Spiel beitragen.

Die Testspiele im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung