Prinz Ali-Kandidatur "bis zum Ende"

SID
Dienstag, 05.05.2015 | 12:36 Uhr
Prinz Ali hält an seiner Präsidentschafts-Kandidatur fest
© getty
Advertisement
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
Friendlies
Norwegen -
Panama
Friendlies
England -
Costa Rica
Friendlies
Portugal -
Algerien
Friendlies
Island -
Ghana
Friendlies
Schweiz -
Japan
Friendlies
Dänemark -
Mexiko
Friendlies
Österreich -
Brasilien

Der jordanische Prinz Ali bin al-Hussein hält seine Kandidatur für die Präsidentschaft im Fußball-Weltverband FIFA "bis zum Ende" aufrecht.

Dies teilte der 39-Jährige mit, nachdem es Gerüchte über einen Rückzug gegeben hatte. Prinz Ali ist neben Luis Figo (42/Portugal) und Michael van Praag (67/Niederlande) einer von drei Herausforderern von Amtsinhaber Joseph S. Blatter (79).

Der Schweizer FIFA-Chef strebt auf dem FIFA-Kongress am 29. Mai in Zürich seine fünfte Amtszeit an und gilt als klarer Favorit. Prinz Ali nahm in einer Erklärung Stellung zu den Gerüchten in sozialen Netzwerken, die von einem Rückzug des Jordaniers berichtet hatten.

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung