Doppelter Skandal erschüttert Italiens Fußball

SID
Mittwoch, 20.05.2015 | 12:00 Uhr
Unter anderem die Mediaset-Gruppe von Silvio Berlusconi steht unter Verdacht
© getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
Club Friendlies
Live
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Vissel Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon

Ein doppelter Skandal erschüttert den italienischen Fußball: Nachdem am Dienstag mehr als 50 Fußballmanager, Spieler und Trainer wegen des Verdachts der Bildung einer krimineller Vereinigung mit dem Ziel des Sportbetrugs festgenommen wurden, wird auch gegen eine Reihe von Pay-TV-Gruppen wegen Absprachen beim Vertrieb von TV-Rechten für die Saison 2015 bis 2018 ermittelt.

Offenbar ist auch eine Sportrechte-Vermarktungsgesellschaft ins Visier der Ermittler geraten. Das Unternehmen soll die Absprachen zwischen den TV-Gesellschaften, darunter Sky Italia im Besitz des australischen Medienmoguls Rupert Murdoch und Mediaset Premium von AC Mailands Eigentümer Silvio Berlusconi, begünstigt haben.

Die Ermittler gehen davon aus, dass der im Juni 2014 abgeschlossene Verkauf der TV-Übertragungsrechte für die Saisons 2015 bis 2018, für die Sky und Mediaset insgesamt 945 Millionen Euro ausgegeben hatten, durch Absprachen manipuliert worden sei. Europäische Wettbewerbsregelung seien verletzt worden, so der Vorwurf.

Regierungschef Matteo Renzi fordert indes einen Pakt mit Fußballverband, Liga und dem Nationalen Olympischen Komitee CONI für mehr Transparenz im Fußball, nachdem aus Ermittlungen hervorgeht, dass Dutzende Spiele in der 3. und 4. Liga auch in dieser Saison manipuliert worden sein. Etwa 30 Klubs aus den unteren Ligen sind laut Polizei in den Skandal verwickelt.

Renzi ruft zur Neugründung des Fußballs auf

Auch die kalabresische Mafia Ndrangheta soll an den Manipulationen beteiligt gewesen sein. Den Festgenommenen wird vorgeworfenen, mit zwei kriminellen Netzwerken Partien beeinflusst und damit große Gewinne gemacht zu haben.

Laut den Ermittlern planten sie zudem, auch Spiele in der Serie B und höheren Ligen zu manipulieren. Die Ermittlungen der Aktion "Dirty Calcio" führt die Anti-Mafia-Staatsanwaltschaft im süditalienischen Catanzaro. "Schluss mit zwielichtigen Figuren im Fußball. Ich richte einen Appell an Liga und Fußballverband, wir müssen den Fußball neu gründen. Dieser Skandal ist peinlich und ekelt mich zutiefst an", betonte Renzi am Mittwoch.

Die Serie A im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung