Fussball

"Ratten überleben überall"

SID
Sepp Blatter ist das Feindbild vieler Fußballfans
© getty

Diego Maradona hat sich erneut Sepp Blatter vorgeknöpft und ist dabei sehr deutlich geworden. Die FIFA ist für das argentinische Fußball-Idol nicht mehr als eine "Mafia".

"Ratten überleben überall - und er ist FIFA-Präsident", wetterte Maradona gegenüber CNN in Richtung Blatter. Für den Weltmeister von 1986 ist die Regentschaft des Schweizers eine "Katastrophe" und die FIFA eine "Mafia".

"Wir reden hier über den schönsten Sport und die größte Leidenschaft der Welt", so Maradona weiter: "Und dieser wird von einem Eisschrank geführt. Jemand, der in einem Block aus Eis leben sollte."

Blatter steht der FIFA seit 1998 vor. Am 29. Mai wird der äußerst umstrittene 79-Jährige voraussichtlich erneut zum Präsidenten des Weltverbandes gewählt.

Internationaler Fußball im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung