Wenger äußert Bedenken

Verunsicherung bei Walcott?

SID
Freitag, 03.04.2015 | 11:30 Uhr
Theo Walcott wurde bei den Three Lions zuletzt als Zehner eingesetzt
© getty
Advertisement
Copa Sudamericana
MiLive
Chapecoense -
Def y Justicia
International Champions Cup
Mi02:05
Tottenham -
AS Rom
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
RB Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Super Liga
Sa19:00
Partizan -
Javor
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
RB Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Super Liga
So19:00
Rad -
Crvena zvezda
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
So22:30
Bayer 04 Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Ligue 2
Mo20:45
Auxerre -
Lens
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Do02:45
Santos -
Flamengo
Ligue 2
Fr20:00
Lens -
Nimes
First Division A
Fr20:30
Lüttich -
Genk
Championship
Fr20:45
Sunderland -
Derby
J1 League
Sa12:00
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Sa13:30
Celtic -
Hearts
Championship
Sa16:00
Fulham -
Norwich
Club Friendlies
Sa16:45
RB Leipzig -
Stoke
Ligue 1
Sa17:00
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Sa18:30
Tottenham -
Juventus
Championship
Sa18:30
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Sa20:00
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Sa20:00
Montpellier -
Caen
Ligue 1
Sa20:00
Troyes -
Rennes
CSL
So13:35
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
So14:30
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
So15:00
Lille -
Nantes
Allsvenskan
So15:00
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
So15:15
SC Freiburg -
Turin
Championship
So17:30
Bolton -
Leeds
First Division A
So18:00
Anderlecht -
Oostende
Club Friendlies
So20:30
Inter Mailand -
Villarreal

Arsene Wenger hat sich zum Länderspiel zwischen England und Italien am vergangenen Dienstag (1:1) geäußert. Theo Walcott begann wie gewohnt als Flügelstürmer, wurde nach einer Umstellung von Roy Hodgson dann aber als Zehner eingesetzt. Der französische Trainer befürchtet jetzt, dass dieser Schritt Folgen für den sensiblen Spieler haben könnte.

"Theo ist sehr empfindlich und ich bin besorgt, dass die Partie ihn mental beeinflussen könnte", sagte Wenger. "Ich habe ihn nie dort (als Zehner, Anm. d, Red.) spielen sehen. Seine Stärke sind seine Bewegungen. Er ist keiner, der abwartet."

Wenger glaubte nicht, dass es Hodgsons Entscheidung war, den Dreiersturm aufzulösen. "Ich glaube nicht, dass es die Intention von Hodgson war, ihn dort einzusetzen. Vielleicht war es Rooney, der die Initiative übernahm und Theo sagte, dass er sich fallen lassen soll."

"... noch nicht komplett da"

Italien hatte wie gewohnt mit einer Dreierkette verteidigt, weshalb Englands Spitzen (Rooney, Kane und Walcott) kaum Platz hatten, um zu agieren - eine Tatsache, die dazu führte, dass die Three Lions ihr System änderten und fortan im 4-3-1-2 mit Walcott als Spielmacher vor dem Trio Henderson, Jones und Delph spielten.

"Ich habe es schon mehrfach gesagt, dass Theo ein Jahr lang wegen einer schweren Verletzung gefehlt hat und dass er zurückkommt. Er ist auf einem guten Weg, aber er ist noch nicht komplett da", sagte Wenger.

Beim Länderspiel war Italien durch Pelle in Führung gegangen, später hatte Townsend für England ausgeglichen.

Theo Walcott im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung