Stürmer im Krankenhaus

Guerrero an Dengue erkrankt

Von Adrian Franke
Montag, 13.04.2015 | 09:38 Uhr
Paolo Guerrero spielt aktuell in Brasilien
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Paolo Guerrero ist an Denguefieber erkrankt. Wie das behandelnde Krankenhaus öffentlich machte, geht man mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit davon aus, dass der ehemalige Spieler des FC Bayern München und des Hamburger SV mit dem Virus angesteckt wurde.

Doktor Julio Stancati des Hospital Sao Luiz in Sao Paulo bestätigte, dass Guerrero mit "extremen Kopfschmerzen und Fieber" kam, nachdem er das Training auch deshalb hatte abbrechen müssen. Letzte Untersuchungen sollen die Diagnose final bestätigen. Dann drohen dem Peruaner, der seit drei Jahren bei Corinthians unter Vertrag steht, bis zu 20 Tage Pause.

Beim Denguefieber handelt es sich um eine in tropischen und subtropischen Gebieten verbreitete Viruserkrankung, die durch den Stich einer Mücke übertragen wird. Die Symptome sind denen einer schweren Grippe ähnlich, im schlimmsten Fall kann es aber auch zu inneren Blutungen und sogar dem Tod kommen. Schätzungen der WHO zufolge sterben jährlich etwa 22.000 Menschen an der Krankheit, mehrere hundert Millionen infizieren sich pro Jahr.

Paulo Guerrero im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung