Donnerstag, 30.04.2015

Forderung nach Schadensersatz

Legia Warschau gescheitert

Der polnische Meister Legia Warschau erhält für den Ausschluss aus der Champions League keine finanzielle Entschädigung. Zu diesem Entschluss kam der Internationale Sportgerichtshof CAS in Lausanne, nachdem Warschau Einspruch gegen die Entscheidung der UEFA eingelegt hatte.

Bartosz Bereszynski wurde von Legia Warschau trotz einer Rot-Sperre eingesetzt
© getty
Bartosz Bereszynski wurde von Legia Warschau trotz einer Rot-Sperre eingesetzt

Der Verband hatte die Polen zu Beginn der Spielzeit bestraft, weil sie im Qualifikationsspiel für die Champions League bei Celtic Glasgow einen gesperrten Spieler einsetzten. Der eigentliche 2:0-Erfolg von Legia wurde nachträglich 0:3 gewertet, das Aus war trotz des 4:1-Sieges im Hinspiel damit besiegelt. Legia verklagte die UEFA auf rund 1,85 Millionen Euro Schadensersatz.

Bartosz Bereszynski im Steckbreif

Das könnte Sie auch interessieren
Besnik Hasi wurde entlassen

Nach Dortmund-Desaster: Legia trennt sich von Trainer Hasi

Pep Guardiola gibt sich nach dem Aus in Monaco vor dem Kracher gegen Liverpool kleinlaut

Guardiola: "Ich habe nie Titel versprochen"

Pepe Reina freut sich auf Real Madrid

Reina: "Napoli hat 30 Jahre gewartet"


Diskutieren Drucken Startseite
ENG
SPA
ITA
FRA
TUR

Premier League, 29. Spieltag

Primera Division, 28. Spieltag

Serie A, 29. Spieltag

Ligue 1, 30. Spieltag

Süper Lig, 25. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.