Russlands Nationaltrainer sieht kein Problem bei WM 2018

Capello: Real das beste Team der Welt

SID
Dienstag, 14.04.2015 | 12:09 Uhr
Fabio Capello hält seinen Ex-Klub für das beste Team der Welt
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Russlands Nationaltrainer Fabio Capello hält seinen Ex-Klub Real Madrid für den großen Favoriten in der Champions League, Bayern München aber für einen gefährlichen Herausforderer. Um die Ausrichtung der WM 2018 in Russland macht er sich keine großen Sorgen.

"Real ist das beste Team der Welt", sagte der Italiener auf einer Pressekonferenz als Laureus-Botschafter in Shanghai: "Aber direkt danach kommen die Bayern."

Die Münchner hätten im Halbfinale des Vorjahres (0:1/0:4) zwar "ganz große Probleme" gegen Real gehabt: "Aber in diesem Jahr sind sie gefährlicher. Sie stehen kompakter und pressen besser." Real würde im Falle eines Triumphes die erste erfolgreiche Titelverteidigung in der Geschichte der Königsklasse gelingen.

Capello trainierte die Königlichen zweimal jeweils für eine Saison (1996/97 und 2006/07) und gewann mit dem AC Mailand 1994 die Champions League.

"Russland wird Probleme lösen"

Auch zur WM 208 in Russland äußerte sich der Italiener. "Wir haben im Moment Probleme mit Embargos, aber wir werden gemeinsam mit Europa Lösungen finden", sagte der 68-jährige Italiener auf einer Pressekonferenz am Vortag der Verleihung der Laureus Awards in Shanghai.

In allen Bereichen habe er sowieso vollstes Vertrauen in die Organisatoren der WM. "Es wird kein Problem für Russland, die WM vorzubereiten", versicherte der Coach: "Alles wird fertig werden. Alle arbeiten sehr hart, finanzielle Probleme gibt es nicht." Die Vergabe der WM an Russland war zuletzt wegen der politischen Verwicklungen mehr und mehr in die Kritik geraten.

Real Madrid im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung