Russlands Nationaltrainer sieht kein Problem bei WM 2018

Capello: Real das beste Team der Welt

SID
Dienstag, 14.04.2015 | 12:09 Uhr
Fabio Capello hält seinen Ex-Klub für das beste Team der Welt
© getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
2. Liga
MoJetzt
Alle Highlights des Spieltags
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
Primera División
Live
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Vardar Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Russlands Nationaltrainer Fabio Capello hält seinen Ex-Klub Real Madrid für den großen Favoriten in der Champions League, Bayern München aber für einen gefährlichen Herausforderer. Um die Ausrichtung der WM 2018 in Russland macht er sich keine großen Sorgen.

"Real ist das beste Team der Welt", sagte der Italiener auf einer Pressekonferenz als Laureus-Botschafter in Shanghai: "Aber direkt danach kommen die Bayern."

Die Münchner hätten im Halbfinale des Vorjahres (0:1/0:4) zwar "ganz große Probleme" gegen Real gehabt: "Aber in diesem Jahr sind sie gefährlicher. Sie stehen kompakter und pressen besser." Real würde im Falle eines Triumphes die erste erfolgreiche Titelverteidigung in der Geschichte der Königsklasse gelingen.

Capello trainierte die Königlichen zweimal jeweils für eine Saison (1996/97 und 2006/07) und gewann mit dem AC Mailand 1994 die Champions League.

"Russland wird Probleme lösen"

Auch zur WM 208 in Russland äußerte sich der Italiener. "Wir haben im Moment Probleme mit Embargos, aber wir werden gemeinsam mit Europa Lösungen finden", sagte der 68-jährige Italiener auf einer Pressekonferenz am Vortag der Verleihung der Laureus Awards in Shanghai.

In allen Bereichen habe er sowieso vollstes Vertrauen in die Organisatoren der WM. "Es wird kein Problem für Russland, die WM vorzubereiten", versicherte der Coach: "Alles wird fertig werden. Alle arbeiten sehr hart, finanzielle Probleme gibt es nicht." Die Vergabe der WM an Russland war zuletzt wegen der politischen Verwicklungen mehr und mehr in die Kritik geraten.

Real Madrid im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung