PSG-Verteidiger über Brasiliens Abwehr

Thiago Silva sieht rosige Zukunft

SID
Dienstag, 10.03.2015 | 20:05 Uhr
Thiago Silva sieht eine rosige Zukunft für Brasiliens Abwehr
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Thiago Silva von Paris St. Germain ist der Meinung, dass Brasiliens Nationalmannschaft in der Abwehr einige große Talente in der Hinterhand hat. Er sieht einige junge Spieler, die die Zukunft der Selecao sein könnten.

Der brasilianische Nationalspieler führte das Team bei der WM im letzten Sommer an, verlor aber danach seinen Stammplatz wegen einer Verletzung. Brasiliens neuer Coach Dunga setzt seitdem in der Innenverteidigung auf Miranda und Silvas guten Freund und Teamkollegen in Paris, David Luiz.

Aufgrund des Alters der beiden, sie sind 27 und 30 Jahre alt, wird es aber nicht mehr allzu lange dauern, bis die nächste Generation an talentierten Abwehrspielern nachrückt und Thiago Silva hat drei junge Verteidiger mit großem Potenzial entdeckt.

Thiago sicher, dass Talente nachrücken

"Brasilien hat ein paar gute, junge Abwehrspieler", sagte der 30-Jährige Foot Mercato. "Ich habe da zwei, drei Namen im Kopf. Samir von Flamengo liest das Spiel sehr gut. Er ist Linksfuß und es nicht leicht, einen Verteidiger mit einem guten linken Fuß zu finden", erklärte Thiago Silva. Zudem sei noch Marlon von Fluminense interessant, der ein sehr guter Abwehrspieler sei und sich gerade in Brasilien einen Namen mache.

Der dritte Spieler, den der Routinier nannte, ist Elivelton, der wie Marlon bei Fluminense spielt. "Er ist ein weiteres Talent, das ähnliche Fähigkeiten wie Marlon aufweist. Er kann seine Technik noch verbessern. Ich bin mir sicher, dass sie bald in Europa spielen werden", sagte Thiago Silva.

Der 20-jährige Samir debütierte letztes Jahr für die U21 der Selecao und gewann mit seinem Klub die Copa do Brasil 2013. Der 19-Jährige Marlon stand in 16 Spielen für Fluminense in der Liga in der Startelf und hat durch gute Auftritte bei der südamerikanischen U20-Meisterschaft angeblich das Interesse des AC Mailand auf sich gezogen. Sein Teamkollege Elivelton absolvierte schon 46 Spiele für Fluminense, hatte aber dann seinen Stammplatz verloren, weshalb er leihweise zu Nautico wechselte.

Thiago Silva im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung