GFA trifft Personalentscheidung

Gibraltar entlässt Trainer Bula

SID
Montag, 02.03.2015 | 13:32 Uhr
Nach vier Niederlagen in vier EM-Qualifikationsspielen entließ Gibraltar Allen Bula
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Der Fußball-Verband von Gibraltar, Gegner der deutschen Weltmeister in der Qualifikation zur EM 2016, hat seinen Nationaltrainer Allen Bula entlassen. Die Trennung vom 50-Jährigen nach fünf Jahren im Amt gab die GFA am Montag bekannt, ohne einen Nachfolger zu benennen.

"Nach einer eingehenden Untersuchung ist der Verband zu dem Schluss gekommen, dass ein sofortiger Wechsel auf dem Trainerposten angemessen ist. Diese Entscheidung wurde nicht leichtfertig oder hastig getroffen", lautete die offizielle Stellungnahme.

In der EM-Qualifikation, an der Gibraltar erstmals teilnimmt, hat die Mannschaft bislang alle vier Spiele verloren. Gegen Deutschland zogen sich die Amateure gut aus der Affäre, am 14. November verloren sie in Nürnberg 0:4. Am 29. März bestreitet Gibraltar sein nächstes Qualifikationsspiel in Schottland.

Alle News zur EM 2016 im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung