Nach enttäuschendem Saisonverlauf

Austria Wien entlässt Baumgartner

SID
Sonntag, 22.03.2015 | 15:02 Uhr
Austria Wien wurde bereits 24 Mal österreichischer Meister
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

Der 24-malige österreichische Meister Austria Wien sucht weiter vergeblich nach einer dauerhaften Lösung auf der Trainerposition. Der frühere Klub des heutigen Kölner Trainers Peter Stöger gab am Sonntag die Beurlaubung von Gerald Baumgartner (50) bekannt, der mit dem Team zuletzt nur auf Rang sieben lag.

Nur bis zum Saisonende wird der bisherige Amateurcoach Andreas Ogris (50) die Mannschaft als Interimstrainer betreuen.

"Wir sehen unsere sportlichen Mindestziele sehr gefährdet, müssen als Klub-Verantwortliche die aktuellen Entwicklungen sehen und Impulse setzen. Demnach habe ich dem Präsidium und Vorstand einen Vorschlag unterbreitet, der einstimmig angenommen wurde", sagte Sportdirektor Franz Wohlfahrt, ehemaliger Bundesliga-Torwart des VfB Stuttgart. Am Samstag hatte Austria zu Hause gegen den SV Ried 0:1 verloren.

Baumgartner hatte den Posten im Mai des vergangenen Jahres übernommen und war bereits der dritte Austria-Trainer nach Stögers Abgang zum 1. FC Köln im Sommer 2013. Damals hatten die Wiener gerade den Meistertitel gewonnen. Als Tabellensiebter ist nun die erhoffte Qualifikation für die Europa League bereits in weite Ferne gerückt.

Austria Wien im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung