EM-Gastgeber siegt 2:0

Frankreich souverän gegen Dänemark

Von SPOX
Sonntag, 29.03.2015 | 23:17 Uhr
Die Franzosen hatten gegen Dänemark keine Probleme
© getty
Advertisement
Bundesliga
Bundesliga Test 1
First Division A
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
RB Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
West Ham
Premier League
Kamjanske -
Schachtjor Donezk
Emirates Cup
Arsenal -
Benfica
Bundesliga
Bundesliga Test 2
Bundesliga
Bundesliga Test 3
Bundesliga
Bundesliga Test 6
Bundesliga
Bundesliga Test 4
Bundesliga
Bundesliga Test 5
Bundesliga
Bundesliga Standout Test 7
First Division A
Lokeren -
Brügge
Super Liga
Partizan -
Javor
1. HNL
Rijeka -
Istra
Super Cup
Monaco -
PSG
Serie A
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
Real Madrid -
Barcelona
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Emirates Cup
RB Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
Arsenal -
Sevilla
Bundesliga
Bundesliga Test 9
First Division A
St. Truiden -
Gent
Superliga
Brondby -
Lyngby
Bundesliga
Bundesliga Test 8
Bundesliga
Bundesliga Test 10
Super Liga
Rad -
Roter Stern
Serie A
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
Bayer 04 Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Gremio -
Santos
Premier League
Spartak Moskau -
Krasnodar
Ligue 2
Auxerre -
Lens
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
Copa Sudamericana
Libertad -
Huracan
Club Friendlies
Villarreal -
Real Saragossa
UEFA Champions League
Basaksehir -
Brügge
Copa Sudamericana
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Santos -
Flamengo
Copa Sudamericana
Olimpia -
Nacional
Copa Sudamericana
Atletico Junior -
Deportivo Cali
Ligue 2
Lens -
Nimes
First Division A
Lüttich -
Genk
Ligue 1
Monaco -
Toulouse
Championship
Sunderland -
Derby
J1 League
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Celtic -
Hearts
Club Friendlies
Crystal Palace -
FC Schalke 04
Championship
Fulham -
Norwich
Club Friendlies
RB Leipzig -
Stoke
Ligue 1
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Liverpool -
Bilbao
Club Friendlies
Tottenham -
Juventus
Championship
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Metz -
Guingamp
Ligue 1
Montpellier -
Caen
Ligue 1
St. Etienne -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Rennes
CSL
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
Lille -
Nantes
Allsvenskan
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
SC Freiburg -
Turin
Ligue 1
Angers -
Bordeaux
Club Friendlies
Brighton -
Atletico Madrid
Championship
Bolton -
Leeds
First Division A
Anderlecht -
Oostende
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Hajduk
Club Friendlies
Inter Mailand -
Villarreal
Copa Libertadores
River Plate -
Guarani
J1 League
Shimizu -
Osaka
J1 League
Kobe -
Kashima
League Cup
Colchester -
Aston Villa
Copa Libertadores
Gremio -
Godoy Cruz
Club Friendlies
Sevilla -
AS Rom
Copa Libertadores
Botafogo -
Nacional

EM-Gastgeber Frankreich hat sich von der 1:3-Niederlage gegen Brasilien am vergangenen Donnerstag gut erholt. Die Equipe Tricolore gewann in Saint Etienne gegen Dänemark mühelos 2:0 (2:0) und wusste dabei durchaus zu überzeugen.

Frankreich - Dänemark: 2:0 (2:0)

Tore: Lacazette (14.); Giroud (38.)

In einem intensiven Spiel sorgte Frankreich bereits in der ersten Halbzeit für die Entscheidung. Nach einer schönen Kombination in den dänischen Strafraum stand Antoine Griezmann frei vor Kasper Schmeichel, doch er scheiterte zunächst am Keeper. Den abgewehrten Ball konnte Alexandra Lacazette dann zum 1:0 verwerten(14.). Zehn Minuten später war es erneut Lacazette, der ungehindert zum Abschluss kam, Schmeichel parierte.

Frankreich griff weiter an: Nach einem abgefangenen Ball schalteten die Hausherren schnell um. Dimitri Payets Flanke verpasste Griezmann in der Mitte nur knapp (32.). Frankreich drückte auf das 2:0. Das fällige Tor fiel dann in der 38. Minute. Ein schöner Antritt von Geoffrey Kondogbia öffnete den Raum für Olivier Giroud, der den Ball bekommt und aus spitzem Winkel eiskalt einnetzte.

Glück hatten die Franzosen unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff, als eine Flanke von Michael Krohn-Dehli den Kopf von Nicklas Bendtner nur knapp verfehlte. In der zweiten Hälfte stand die dänische Abwehr stabiler. Die Franzosen konnten ihr Spiel nicht mehr ganz so gut aufziehen.

Innerhalb von zwei Minuten durfte sich Stephane Ruffier im Tor der Franzosen dann gegen Christian Eriksen und Bendtner zweimal auszeichnen (64./65.). Die eingewechselten Nabil Fekir und Blaise Matuidi brachten neues Leben ins Offensivspiel der Franzosen, dennoch blieb es am Ende beim 2:0.

Der aktuelle Kader der französischen Nationalmannschaft

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung