Donnerstag, 12.03.2015

Keine Gehaltszahlungen, keine WM-Quali

FIFA streicht Simbabwe

Harte Strafe für die Fußball-Nationalmannschaft Simbabwes: Die Afrikaner dürfen wegen ausstehender Gehaltszahlungen an ihren früheren Nationaltrainer Valinhos nicht an der Qualifikation für die WM 2018 in Russland teilnehmen.

Simbabwe darf an der nächsten WM-Quali nicht teilnehmen
© getty
Simbabwe darf an der nächsten WM-Quali nicht teilnehmen
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Das teilte der Weltverband FIFA am Donnerstag auf seiner Homepage mit.

Der Brasilianer Valinhos hatte Simbabwe von Januar bis November 2008 betreut. Laut FIFA-Angaben läuft bereits seit längerem ein Disziplinarverfahren gegen den Fußballverband Simbabwes (ZIFA). Die letzte Frist für die Zahlung an Valinhos sei nun verstrichen.

Das könnte Sie auch interessieren
Thomas Broich spielte sieben Jahre lang in der australischen A-League

Nach sieben Jahren: Broich verlässt Brisbane Roar

Thorsten Fink ist an der Seitenlinie ein gefragter Mann

Austria Wiens Trainer Fink räumt Gespräche mit FC Basel ein

Victor Montagliani hat den Bewerbungsplan erstmals bestätigt

Concacaf-Chef bestätigt gemeinsame Bewerbung von USA, Mexiko und Kanada


Diskutieren Drucken Startseite
ENG
SPA
ITA
FRA
TUR

Premier League, 34. Spieltag

Primera Division, 33. Spieltag

Serie A, 33. Spieltag

Ligue 1, 34. Spieltag

Süper Lig, 28. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.