Freitag, 20.03.2015

FA-Vorschlag von FIFA abgelehnt

Projekt Team Großbritannien gestoppt

Auf der Insel macht man sich Sorgen um den Nachwuchs und die Perspektiven im Weltfußball. Ein Vorschlag der FA, ein Team aus ganz Großbritannien für die Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro zu formen, wurde von der FIFA abgelehnt.

Der Vize-Präsident des britischen Olympia-Komitees Jim Boyce musste die Absage hinnehmen
© getty
Der Vize-Präsident des britischen Olympia-Komitees Jim Boyce musste die Absage hinnehmen

Bereits 2012 hatten die Briten ein gesammeltes Team gestellt, dies soll jedoch eine einmalige Sache bleiben. Das britische Olympia-Komitee hatte einen dementsprechenden Antrag eingereicht, um auch 2016 wieder mit einer Mannschaft aus England, Wales, Schottland und Nordirland an den Start gehen zu können.

Vize-Präsident Jim Boyce musste jedoch eine Absage der FIFA hinnehmen: "Letztlich haben sie das letzte Wort, ob ein Team bei Olympia mitspielen darf oder nicht." Gänzlich abgeschlossen wäre das Thema dennoch noch nicht, das Komitee plane nun damit, auch einzelne Zustimmungen aus den vier Ländern einzuholen, um den Weltverband zu überzeugen.

Beweggrund der englischen FA für eine Kooperation ist laut eigenen Angaben das Fördern von jungen Spielern, denen mithilfe eines Teams aus Großbritannien mehr Chancen ausgerechnet werden, für Aufmerksamkeit zu sorgen. 2012 hatte man neben englischen Talenten wie Ryan Bertrand oder Micah Richards auch einige Waliser wie Joe Allen oder Aaron Ramsey in London ins Rennen geschickt. Angeführt wurde das Team mit Ryan Giggs ebenfalls von einem Nicht-Engländer.

Eine gemeinsame Teilnahme an einer Europa -oder Weltmeisterschaft ist derzeit allerdings kein Thema.

Die Premier League im Überblick

Ben Barthmann

Diskutieren Drucken Startseite
ENG
SPA
ITA
FRA
TUR

Premier League, 14. Spieltag

Primera Division, 14. Spieltag

Serie A, 15. Spieltag

Ligue 1, 16. Spieltag

Süper Lig, 13. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.