Fussball

Van Gaal "arroganter Bastard"

Von Adrian Franke
Louis van Gaal musste sich am Wochenende den Swänen geschlagen geben
© getty

Zum ersten Mal überhaupt hat Swansea City Hin- und Rückspiel einer Saison gegen Manchester United gewonnen und die Schwäne kosten den Erfolg in vollen Zügen aus. Nachdem Southampton-Trainer Ronald Koeman bereits erklärt hatte, dass United-Coach Louis an Gaal zu viel Druck auf seine Spieler ausübe, meldete sich jetzt Swansea-Geschäftsführer John van Zweden zu Wort.

Van Zweden, dem 25 Prozent der Anteile an dem Klub gehören, ärgerte vor allem van Gaals Behauptung, wonach United nach zuvor nur einer Pleite in 19 Spielen derzeit das beste Team der Liga sei. "Ja, und ich halte ihn für einen arroganten Bastard", schoss van Zweden zurück.

Via Twitter legte der Niederländer nochmals nach: "Lieber Louis. Schlaf gut. Sechs Punkte und der Doppelpack. Wieder 2:1. Einfach."

"Er redet nur Mist"

Auch das Hinspiel hatten die Waliser im Old Trafford mit 2:1 gewonnen, laut van Zweden ignorierte sein Landsmann die Swansea-Delegation damals im Vorfeld, woraufhin er ihm zugerufen habe: "Hey Louis, ich werde die drei Punkte mit nach Den Haag nehmen, du dummer Mistkerl."

Daraufhin habe van Gaal geantwortet: "Ich sehe dich nach dem Spiel und dann werden wir sehen, ob du noch immer mit einem so großen Mundwerk gesegnet bist." Doch zu dem zweiten Treffen sei es nicht gekommen. Van Gaal verzichtete zudem auf einen Handschlag mit van Zweden nach der erneuten Pleite und begründete: "Er redet nur Mist."

Louis van Gaal im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung