Flamengo-Fans stürmen Kabine

SID
Sonntag, 01.02.2015 | 15:01 Uhr
Ein Großteil der Flamengo-Fans verfolgte das Spiel friedlich
© getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Fans von Flamengo Rio de Janeiro haben in Brasilien von 2014 für einen handfesten Skandal gesorgt. Sie stürmten die Kabine der Gäste und verletzten einen Spieler.

Vor dem Spiel im Rahmen der Meisterschaft des Bundesstaates Rio gegen Macae Esporte stürmte eine Gruppe von rund zehn Hooligans die Kabine des Gegners und verletzte dabei unter anderem Gästetorhüter Ricardo Berna am Kopf.

Der Keeper, der eine Schnittwunde am Kinn erlitt, bezeichnete das Verhalten der Fans als eine "Schande" für den brasilianischen Fußball und forderte eine "harte Bestrafung" der Übeltäter. Die Eindringlinge entwendeten zudem Schuhe und andere Gegenstände aus dem Umkleideraum der Gäste.

Flamengo entschuldigte sich für das Verhalten der Randalierer, die durch einen versehentlich geöffneten Seiteneingang in die Stadionkatakomben gelangt seien. Der Verein versprach, die Angelegenheit mit Hilfe der Polizei vollständig aufzuklären.

Ricardo Berna im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung