Fussball

Afrika-Cup-Sperre für Marokko

SID
Freitag, 06.02.2015 | 19:07 Uhr
Neben der Sperre muss der marokkanische Verband eine hohe Geldstrafe zahlen
© getty

Als Folge der Verweigerung, den Afrika-Cup 2015 auszurichten, ist Marokko von den Turnieren 2017 und 2019 ausgeschlossen und zudem mit einer Geldstrafe von umgerechnet rund 883.00 Euro (1 Mio. Dollar) belegt worden.

Außerdem muss der marokkanische Fußball-Verband acht Millionen Euro Entschädigung zahlen. Das beschloss die Afrikanische Fußball-Konföderation CAF am Freitag.

Marokko hatte aufgrund der Ebola-Epidemie wiederholt beim CAF um die Verschiebung des Wettbewerbs um ein Jahr auf 2016 gebeten und dies mit höherer Gewalt begründet.

Dies sah der CAF nicht als gegeben an. Mitte November vergangenen Jahres war Marokko schließlich das Turnier entzogen worden. Ersatz-Ausrichter der bis Sonntag laufenden Endrunde wurde Äquatorialguinea.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung