Fink heuert bei Nikosia an

SID
Sonntag, 11.01.2015 | 18:18 Uhr
Thorsten Fink steht offenbar vor einem Engagement bei APOEL Nikosia
© getty
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Russland -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Der frühere Bundesliga-Trainer Thorsten Fink ist neuer Coach beim zyprischen Erstligisten APOEL Nikosia. Der nationale Rekordmeister bestätigte am Samstag eine Einigung über die Zusammenarbeit bis zum Sommer mit Option auf ein weiteres Jahr.

Fink hatte am Samstagvormittag bereits das Training besucht und sich bei den Spielern vorgestellt.

Meister und Pokalsieger APOEL musste noch ohne Fink an der Seitenlinie am Sonntag eine 1:2-Niederlage bei AEL Limassol hinnehmen. Damit könnte Apollon Limassol schon mit einem Punktgewinn am Montag bei AS Othellos Athienou an Spitzenreiter Nikosia vorbeiziehen.

"Wir haben nicht gut gespielt, das muss viel besser werden. Ich habe gesehen, woran es liegt. Ich werde am Donnerstag erstmals die Mannschaft trainieren, dann werden wir einige Hebel umlegen", sagte Fink, der die Niederlage von der Tribüne verfolgte, dem "SID".

Fink hatte im Oktober 2011 den Trainerjob beim Hamburger SV übernommen, knapp zwei Jahre später wurde der langjährige Profi von Bayern München wegen Erfolglosigkeit entlassen.

Vor seinem Engagement beim HSV führte er den FC Basel zu zwei Meistertiteln in der Schweiz.

Thorsten Fink im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung