Sonntag, 11.01.2015

Afghanischer Nationaltrainer in Lebensgefahr

"Fast zehn Mal in den Kopf gestochen"

Der afghanische Nationaltrainer Yousuf Kargar schwebt nach einem brutalen Mordanschlag in Lebensgefahr. "Nach Informationen der Ärzte wurde ihm fast zehn Mal in den Kopf gestochen", sagte sein Bruder Haaroon Kargar.

Yousuf Kargar wurde Opfer eines brutalen Mordanschlags
© getty
Yousuf Kargar wurde Opfer eines brutalen Mordanschlags

Haroon Kargar berichtete gegenüber dem TV-Sender "ToloNews": "Er ist in einem kritischen Zustand. Er hat mehrere Wunden am Kopf und liegt auf der Intensivstation."

Der 54-Jährige, der seit zwölf Jahren Nationaltrainer ist, wurde am Samstagabend in Kabul von bisher Unbekannten überfallen.

Sie stachen mit Messern auf ihn ein, dabei soll er auch Verletzungen am Rücken erlitten haben.

Das könnte Sie auch interessieren
Kazuyoshi Miura lief mit 50 Jahren für Yokohama auf

50-Jähriger kommt in J-League zum Einsatz

Reinhard Grindel lobte die Arbeit der FIFA-Ethikkommission

Grindel warnt Infantino: "Völlig falsches Signal"

Gianni Infantino ist wegen der Kritik an den Arbeitsbedingungen in Katar unbesorgt

Infantino-Lob für gekühlte Helme und Handtücher in Katar


Diskutieren Drucken Startseite
ENG
SPA
ITA
FRA
TUR

Premier League, 26. Spieltag

Primera Division, 25. Spieltag

Serie A, 26. Spieltag

Ligue 1, 27. Spieltag

Süper Lig, 22. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.