Sonntag, 11.01.2015

Afghanischer Nationaltrainer in Lebensgefahr

"Fast zehn Mal in den Kopf gestochen"

Der afghanische Nationaltrainer Yousuf Kargar schwebt nach einem brutalen Mordanschlag in Lebensgefahr. "Nach Informationen der Ärzte wurde ihm fast zehn Mal in den Kopf gestochen", sagte sein Bruder Haaroon Kargar.

Yousuf Kargar wurde Opfer eines brutalen Mordanschlags
© getty
Yousuf Kargar wurde Opfer eines brutalen Mordanschlags
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Haroon Kargar berichtete gegenüber dem TV-Sender "ToloNews": "Er ist in einem kritischen Zustand. Er hat mehrere Wunden am Kopf und liegt auf der Intensivstation."

Der 54-Jährige, der seit zwölf Jahren Nationaltrainer ist, wurde am Samstagabend in Kabul von bisher Unbekannten überfallen.

Sie stachen mit Messern auf ihn ein, dabei soll er auch Verletzungen am Rücken erlitten haben.

Das könnte Sie auch interessieren
Bei den Bauarbeiten für das Khalifa International Stadium sollen besonders kritische Bedingungen geherrscht haben

WM 2022: Arbeiter werden "weiter ausgenutzt"

David Brooks läuft bald auch für die Three Lions auf

Jugendspieler in elf Minuten von Wales zu England

Ein Auswechselspieler in Portugal verursacht unfreiwillig einen Handelfmeter

Portugal: Auswechselspieler verursacht Handelfmeter


Diskutieren Drucken Startseite
ENG
SPA
ITA
FRA
TUR

Premier League, 38. Spieltag

Primera Division, 38. Spieltag

Serie A, 37. Spieltag

Ligue 1, 38. Spieltag

Süper Lig, 32. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.