Fussball

Medien: Ödegaard zu Real

SID
Martin Ödegaard wird in ganz Europa umworben, soll sich aber für Real Madrid entschieden haben
© getty

Real Madrid hat das Tauziehen um Norwegens hoch gehandelten Youngster Martin Ödegaard allem Anschein nach gewonnen. Medienberichten aus Norwegen zufolge erhalten die Königlichen im Werben um den 16-Jährigen den Zuschlag, noch in dieser Woche könnte der Deal abgeschlossen werden. Allerdings gibt es auch anders lautende Meldungen.

Wie die norwegische Zeitung "VG" berichtet, hat sich Ödegaard nach wochenlanger Tour durch Europa für Real entschieden. Der Offensivmann hatte sich zuletzt bei mehreren interessierten Topklubs, darunter dem FC Bayern München, dem FC Liverpool, Ajax Amsterdam und Manchester United, vorgestellt sowie deren Trainingsgelände unter die Lupe genommen.

Letztlich soll Real aber den Zuschlag erhalten haben. Schon am Dienstagabend waren Ödegaard und sein Vater der Zeitung zufolge in Madrid, um alle Formalitäten zu klären. Allerdings ist noch offen, ob der Wechsel bereits im Winter erfolgt, oder ob Ödegaard erst im Sommer kommt. Der Vertrag bei seinem Klub Strömsgodset IF läuft Ende des Kalenderjahres aus.

Direkter Sprung zu den Profis

Auch einige der Real-Stars soll der Youngster bei seinem Trip in die spanische Hauptstadt bereits kennengelernt haben. Ödegaard soll in Madrid die Rückennummer 16 erhalten und direkt in den Profi-Kader wechseln.

Informationen der "Sport Bild" zufolge fehlte Ödegaard zudem am Mittwoch beim Training seines Klubs. Der Teenager hat angeblich bis zum kommenden Montag freibekommen und darf über die nächsten drei Tage bei Real schon mal mit rein schnuppern und mit trainieren

Die in Ödegaards Wohnort Drammen beheimatete Zeitung "DT" bremst die Erwartungen aber vorerst noch: Demnach sei die Reise nach Madrid nur der Abschluss der großen Europa-Tour des Youngsters. Real sei zwar der Favorit auf die Verpflichtung, eine Entscheidung sei allerdings noch nicht gefallen.

Martin Ödegaard im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung