Im Machtkampf gegen Prinz Ali

Blatter-Lager setzt auf Einschüchterung

SID
Freitag, 09.01.2015 | 09:16 Uhr
Joseph Blatter und Prinz Ali bin Al Hussein treten in einem Machtkampf gegeneinander an
© getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile

Im Machtkampf beim krisengebeutelten Weltverband setzt das Lager von FIFA-Boss Joseph S. Blatter auf Einschüchterung des jordanischen Präsidentschaftskandidaten Prinz Ali bin Al Hussein. Auf dem außerordentlichen Kongress des asiatischen Kontinentalverbandes AFC in Melbourne versprach Präsident Scheich Salman bin Ebrahim Al Khalifa Blatter ohne Beschluss die geschlossene Unterstützung aller 46 Mitgliedsverbände gegen ihren eigenen Vizepräsidenten.

Kuwaits berüchtigter Strippenzieher und Verbandschef Scheich Ahmad Al Fahd Al Sabah riet Ali sogar zum baldigen Rückzug. Gleichzeitig jedoch stellte Japan zumindest für den ostasiatischen Regionalverband klar, dass noch keine Festlegung auf einen Kandidaten erfolgt sei.

Prinz Ali hatte am vergangenen Dienstag seine Kandidatur für das höchste Amt in der FIFA angekündigt. Der 39-Jährige gilt als Vertrauter von Europas Verbandschef Michel Platini (Frankreich) und will Transparenz zu seinem Wahlkampf-Thema machen.

Der doppelt so alte Blatter steht nach fast vier Amtszeiten seit 1998 als Symbolfigur für die zwielichtigen Machenschaften in der FIFA-Spitze und bewirbt sich bei der Wahl am 29. Mai entgegen eigener Versprechen zum fünften Mal für die FIFA-Präsidentschaft.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung