Nach "schlechtestem Debüt aller Zeiten"

Deutscher Torhüter verlässt Dundee

SID
Donnerstag, 29.01.2015 | 13:38 Uhr
Arvid Schenk in einem Spiel für den FC St. Pauli
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Der deutsche Torhüter Arvid Schenk hat sein Abenteuer Schottland nach dem "schlechtesten Debüt aller Zeiten" vorzeitig beendet. Der 25-Jährige löste am Donnerstag seinen Vertrag beim FC Dundee nach nur vier Monaten auf.

Bei seinem ersten und einzigen Einsatz am 1. Januar hatte sein Klub das Stadtderby gegen Dundee United mit 2:6 verloren. Mehr Tore hatte der FC nie in einem Spiel gegen United kassiert.

Der gebürtige Rostocker kam in Deutschland für die 2. Mannschaften seines Heimatklubs Hansa, des FC St. Pauli und des VfL Wolfsburg zum Einsatz.

Arvid Schenk im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung