Aubameyang trifft bei Gabun-Sieg

SID
Sonntag, 18.01.2015 | 22:33 Uhr
Pierre-Emerick Aubameyang jubelt über seinen Führungstreffer gegen Burkina Faso
© getty
Advertisement
International Champions Cup
So22.07.
Testspielkracher live im Stream: BVB gegen Liverpool
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County
League One
Sunderland -
Charlton
Championship
Ipswich -
Blackburn
Club Friendlies
Everton -
Valencia
Club Friendlies
Wolverhampton -
Villarreal
Championship
Sheffield Utd -
Swansea
International Champions Cup
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Real Madrid -
Juventus

Pierre-Emerick Aubameyang vom Bundesligisten Borussia Dortmund hat Gabun beim 30. Afrika-Cup zum Auftaktsieg geführt. Der Mannschaftskapitän erzielte beim 2:0 (1:0) gegen Burkina Faso den Führungstreffer (19.). Für den Endstand in Bata sorgte Malick Evouna (72.).

Der BVB-Star will an die Erfolge afrikanischer Superstars wie Didier Drogba (Elfenbeinküste) und Samuel Eto'o (Kamerun) anknüpfen: "Ich tue mein Bestes, um zu absoluten Größen wie Drogba und Eto'o zu werden", sagte der pfeilschnelle Angreifer, "ich empfinde aber keinen Druck, wenn ich mit ihnen verglichen werde. Natürlich gibt es eine gewisse Erwartungshaltung, das habe ich schon Warmmachen bemerkt, als ich lautstark von den Fans angefeuert wurde. Wenn die Leute Großes von einem erwarten, dann versuche ich auch, Großes zu leisten."

Durch den Erfolg setzte sich Gabun an die Tabellenspitze der Gruppe A. Die Zentralafrikaner führen vor Gastgeber Äquatorialguinea und dem früheren Titelgewinner Kongo, die sich zuvor im Eröffnungsspiel 1:1 (1:0) getrennt hatten. Burkina Faso um den früheren Freiburger und Hamburger Jonathan Pitroipa ist Letzter.

Remis zwischen Sambia und Kongo

Die Nzalang Nacional aus Äquatorialguinea mussten sich mit einem Punkt zufrieden geben, nachdem sie bis zur 87. Minute durch einen Treffer von Emilio N'Sue (16.) geführt hatte. Thievy Bifouma machte den Hausherren aber einen Strich durch die Rechnung.

Die zehn größten Talente des Afrika-Cups 2015

Zum Auftakt der Gruppe B trennten sich Sambia und die Demokratische Republik Kongo 1:1 (1:0). Bei den Kongolesen saß Bundesliga-Profi Cedric Makiadi zunächst auf der Bank. Given Singuluma hatte Sambia bereits in der zweiten Minute in Führung gebracht, England-Legionär Yala Bolasie von Crystal Palace gelang in der 66. Minute der Ausgleich.

Afrika-Cup ursprünglich in Marokko

Der frühere Afrikameister Tunesien trennte sich ebenfalls 1:1 (1:1) von Kap Verde. Die Führung der Nordafrikaner durch Mohamed Moncer (70.) glich Heldon per Elfmeter aus (78.).

Der Afrika-Cup sollte ursprünglich in Marokko stattfinden. Da die Nordafrikaner aber wegen der Ebola-Epidemie auf eine Verschiebung gedrängt hatten, wurden ihnen die Ausrichterrolle entzogen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung