Ghana bangt um Einsatz von Gyan

SID
Sonntag, 18.01.2015 | 17:27 Uhr
Asamoah Gyan (l.) weist Malaria-Symptome auf und fällt vorerst aus
© getty
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Die ghanaische Nationalmannschaft muss in ihrem Auftaktspiel beim Afrika-Cup am Montag gegen den Senegal womöglich auf Kapitän Asamoah Gyan verzichten.

Der 29 Jahre alte Angreifer war am Samstag mit leichten Symptomen des Tropenfiebers Malaria in ein Krankenhaus eingeliefert worden, konnte dieses nach einer Nacht aber bereits am Sonntagmorgen wieder verlassen.

Nach Angaben des Verbandes wurde die Krankheit in einem frühen Stadium entdeckt, Gyan reagiere gut auf die Behandlungen.

Asamoah Gyan spielt derzeit für Al-Ain in den Vereinigten Arabischen Emiraten, wo er in dieser Saison in acht Spielen schon acht Tore erzielte.

Asamoah Gyan im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung