Fussball

Kamerun verhindert Auftaktpleite

SID
Kamerun und Mali lieferten sich ein Duell auf Augenhöhe
© getty

Die Elfenbeinküste und Kamerun lassen zum Auftakt des Afrika-Cups Punkte liegen. In Gruppe D Das Team um den Berliner Bundesliga-Profi Salomon Kalou kam gegen den Außenseiter Guinea mit dem Mönchengladbacher Ibrahima Traoré nicht über ein 1:1 (0:1) hinaus. Der Schalker Eric Maxim Choupo-Moting musste sich mit Kamerun mit einem 1:1 (0:0) gegen Mali zufrieden geben.

Guinea ging durch Mohamed Yattara in Führung (36.). Ab der 58. Minute mussten die Ivorer in Unterzahl spielen: Gervinho vom AS Rom schlug seinem Gegenspieler Naby Keita ins Gesicht und sah Rot. Seydou Doumbia, für Kalou eingewechselt, gelang immerhin noch der Ausgleich (72.). Für die ambitionierten Ivorer ist das ein Rückschlag zum Auftakt.

Auch für das Team von Volker Finke ist das Unentschieden zu wenig. Ambroise Oyongo (84.) glich in Malabo mit einem sehenswerten Treffer für die "unbezähmbaren Löwen" die Führung durch Sambou Yatabaré (71.) aus.

Alle Infos zum Afrika-Cup

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung