Fussball

Wie zu Alex Fergusons Zeiten

Von Adrian Franke / Benedikt Treuer
Die Fans des FC Aberdeen träumen von der ersten Meisterschaft seit 1985
© getty

Die Europareise durch Portugal, Schottland, Russland und Griechenland hat spannende Außenseiter-Geschichten, in die Verfolgerrolle gedrückte Favoriten und katastrophale Tabellenletzte parat. In Portugal erlebt Moussa Maazou seinen zweiten Frühling, in Schottland sorgt Anthony Andreu für Aufsehen. Außerdem: Wer stiehlt Hulk die Show und welcher Ex-Club-Mann begeistert?

Portugal: Liga Zon Sagres

Die Hinrunde kompakt: Titelverteidiger Benfica spielt bislang eine beinahe fehlerfreie Saison und führt die Tabelle zwei Spieltage vor Ende der Hinrunde souverän an. Nur sieben Gegentore setzte es für den Spitzenreiter, 13 der ersten 15 Spiele gewann der Klub aus der Hauptstadt (ein Remis, eine Pleite).

Europareise - Teil 1: Die Bayern aus Eindhoven

Der FC Porto ist erster Verfolger, muss sich aber noch von seinem schwachen Saisonstart (zwölf Punkte aus den ersten sechs Spielen) erholen. Darüber hinaus verlor Porto das direkte Spitzenspiel vor drei Wochen mit 0:2.

Im Abstiegskampf steht der FC Gil Vicente nach 15 Spielen noch sieglos und mit nur sechs Zählern abgeschlagen auf dem letzten Platz. Zwischen Rang 17 und dem 12. Platz liegen dagegen nur fünf Punkte. Die beiden letzten Teams steigen direkt ab, der Tabellensechzehnte muss in die Relegation.

Positive Überraschung: Vitoria Guimaraes. Das Team spielt gänzlich ohne große Stars eine starke Saison und beeindruckt in seinem 4-3-3 vor allem offensiv (26 Tore, viertbester Wert der Liga). Zuletzt stotterte der Motor etwas, doch zum Jahresauftakt fand der Tabellendritte mit einem 4:0 über Nacional wieder in die Spur.

Daneben überrascht Pacos de Ferreira. Das Team blieb nur in der Liga, weil sie von 16 auf 18 Teams aufgestockt wurde und sich Pacos de Ferreira so über die Relegation (0:0, 3:1) retten konnte. Vor der Saison war Pacos de Ferreira für viele erster Abstiegskandidat, aktuell steht stattdessen der siebte Tabellenplatz zu Buche.

Liga Zon Sagres: Tabelle und Statistiken im Überblick

Negative Überraschung: Zwei Teams konnten an ihre gute Vorsaison nicht anknüpfen: Estoril Praia (Vorjahres-Vierter) ist ins graue Niemandsland der Tabelle abgerutscht und ist derzeit dem Relegationsplatz (sechs Punkte Vorsprung) näher, als dem internationalen Geschäft (zehn Punkte Rückstand).

Noch schlimmer hat es Nacional Funchal erwischt. Nach der EL-Qualifikation in der vergangenen Saison schwebt Nacional in akuter Abstiegsgefahr, aus den letzten sieben Spielen gab es nur einen Sieg.

Players to watch: Da wäre zunächst Jackson Martinez, der die Liga mit zwölf Toren in 15 Spielen anführt und am vergangenen Wochenende gegen Gil Vicente neuer Porto-Rekordtorschütze (117 Spiele, 79 Tore) wurde. Liebhaber der portugiesischen Liga sollten jedes Spiel des Superstars genießen - im Sommer dürfte er der nächste Star werden, der Porto eine satte Ablösesumme einbringt.

Ebenfalls für Aufsehen sorgt Moussa Maazou. Der 26-jährige Stürmer von CS Maritimo steuerte seit dem sechsten Spieltag zehn Scorerpunkte bei und soll bei mehreren Klubs, unter anderem dem VfB Stuttgart, auf dem Zettel stehen. Seine Entwicklung ist erstaunlich: Bei Girondins Bordeaux wurde er nach desolaten Leistungen vor einigen Jahren entlassen, machte primär als Stinkstiefel Schlagzeilen und verlängerte während seiner Zeit beim SV Zulte Waregem eigenhändig seinen Urlaub um zehn Tage. Von einer Trendwende zu sprechen wäre wohl deutlich untertrieben.

Seite 1: Portugal - Maazou hat sich im Griff

Seite 2: Schottland - Stoppt Aberdeen die Glasgower Serie?

Seite 3: Russland - Ein Schnäppchen namens Natcho

Seite 4: Griechenland - Robert Mak dreht auf

Seite 5: Und sonst so?

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung