Rodgers will keinen Transfer

Plant Balotelli Comeback in Mailand?

SID
Samstag, 27.12.2014 | 11:40 Uhr
Mario Balotelli trug bereits von 2006 bis 2010 das Inter-Trikot
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
Serie A
Sa21:00
Palmeiras -
Gremio
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

Liverpools Mario Balotelli will sich nach knapp vier Monaten wieder von der Premier League verabschieden und nach Mailand zurückkehren. Das berichtet die "Gazzetta dello Sport" in ihrer Samstagausgabe. Brendan Rodgers dementiert.

"Super Mario" habe bereits Kontakt zu seinem Ex-Verein Inter Mailand aufgenommen. Bei den Blauschwarzen stand der heute 24-Jährige zu Beginn seiner Karriere von 2006 bis 2010 unter Vertrag.

Bei Inter würde der 24-Jährige wieder auf seinen Ex-Trainer Roberto Mancini treffen, mit dem er einst bei Manchester City zusammengearbeitet hatte. Auf die Frage, ob er Balotelli in Mailand gern im Kader hätte, hatte Mancini kürzlich geantwortet: "Ja, wenn er wieder so stark wie früher wäre."

Rodgers will keinen Transfer

Liverpools Trainer Brendan Rodgers zeigte am Samstag jedoch wenig Bereitschaft, einem Transfer im Winter zuzustimmen und verwies auf die angespannte Personalsituation. "Um ehrlich zu sein, habe ich darüber nicht einmal nachgedacht", sagte Rodgers: "Wir haben viele Spiele in vielen Wettbewerben, und im Moment ist es wichtig für mich, die Mannschaft zusammenzuhalten."

Zuletzt hatte Rodgers erklärt, dass sich Balotelli auch an die Bank gewöhnen müsse. Der Stürmer, der im August für 20 Millionen Euro vom AC Mailand zum FC Liverpool gewechselt war, hat bei dem englischen Klub einen Vertrag bis 2018 mit einem Jahresgehalt von sechs Millionen Euro unterschrieben. Er hat für Liverpool ein einziges Tor in der Champions League und noch keines in der Premier League erzielt.

Mario Balotelli im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung