Präsident kündigt Bewerbung an

Kasachstan will WM 2026

SID
Samstag, 13.12.2014 | 14:12 Uhr
Kasachstan will sich um eine Austragung der Wm 2026 bewerben
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Sport Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Die ehemalige Sowjetrepublik Kasachstan will sich um die Ausrichtung der Weltmeisterschaft 2026 bewerben. Dies kündigte der bisherige Verbands-Präsident Adilbek Schaksybekow, der zuvor seinen Rücktritt angekündigt hatte, in Astana an. Dies berichtet die Nachrichten-Agentur "Kazinform".

Die WM-Endrunde 2018 soll in Russland bzw. 2022 in Katar stattfinden. Kasachstan buhlt mit Almaty auch um die Gastgeberrolle bei den Olympischen Winterspielen 2022. Mitbewerber ist Peking.

Von demokratischen Verhältnissen ist man in Kasachstan allerdings weit entfernt. Seit 1991 wird der neuntgrößte Flächenstaat der Erde vom mittlerweile 74 Jahre alten Präsidenten Nursultan Nasarbajew autokratisch regiert.

Alle Infos zur kasachischen Nationalmannschaft

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung