Mittwoch, 03.12.2014

Marina Granovskaia im Porträt

Keine Liebesgrüße aus Moskau

Sie ist die mächtigste Frau im Fußball. Marina Granovskaia lenkt die Geschicke des FC Chelsea spätestens seit Ende dieses Jahres. Dabei bleibt sie im Hintergrund und sucht in keiner Form die Öffentlichkeit.

Eiskalt, attraktiv, geheimnisvoll: Marina Granovskaia ist die heimliche Macherin des FC Chelsea
Eiskalt, attraktiv, geheimnisvoll: Marina Granovskaia ist die heimliche Macherin des FC Chelsea

Sie ist 39 Jahre alt, hat einen Abschluss der Moscow State University und arbeitet seit 17 Jahren für Roman Abramowitsch. Sie hat eine kanadische und eine russische Staatsbürgerschaft und ist seit Juni 2013 offiziell Direktorin des FC Chelsea.

Das sind die spärlichen Informationen, die man über Marina Granovskaia auf der offiziellen Seite des CFC erhält.

Keine Bilder, keine Details. Schon gar keine Zitate oder genauere Angaben zu ihrer Person. "Russisch, Englisch, sowie einige andere Sprachen", spricht sie - so viel verrät die Website dann doch noch.

Dabei ist sie nicht nur die mächtigste Frau im Fußball. Laut der englischen Presse hat sie sogar die tragende Rolle im Management des Klubs inne.

Die "graue Maus" startet durch

Jose Mourinho soll sie zurückgeholt haben an die Stamford Bridge. Diego Costa und Cesc Fabregas waren ihre Transfers.

Geht man nach den Geschichten und Gerüchten, die sich um Granovskaia ranken, ist sie schon lange viel mehr als nur die rechte Hand Abramowitschs. Als "leitende Angestellte ohne Titel" oder "graue Eminenz" wird sie gerne bezeichnet.

Dabei sah es lange nicht nach einer großen Karriere im Management aus. Die Russin wird in einem der seltenen Zitate über ihre Person von einem ehemaligen Lehrer als "graue Maus" beschrieben. "Ich erinnere mich daran, sie unterrichtet zu haben, allerdings an nichts Außergewöhnliches", merkte dieser gegenüber der "Daily Mail" an.

Als "interessant" bezeichnet er ihre Karriere und das ist sie tatsächlich. Zunächst studierte sie Musik und Tanz, um sich dann den Fremdsprachen zuzuwenden. Nach dem Master 1997 ging sie zum Mineralölunternehmen Sibneft. Das Unternehmen gehörte Abramowitsch, bis er es später an Gazprom verkaufte.

Get Adobe Flash player

"Nimm ihn oder geh!"

Die Rolle als normale Angestellte behielt sie nicht lange. 17 Jahre arbeitete sie Seite an Seite mit ihrem reichen Landsmann, offiziell unter der Bezeichnung "Ratgeber", für viele aber schon als viel mehr als das. 2003 ging es aus Russland nach London zum FC Chelsea, zuerst nicht in einer wirklichen Funktion, sondern so, wie sie es liebt: als Akteurin im Hintergrund.

Von der beratenden Funktion ging es weiter zur Vertretung des Eigentümers und zur Beratung der Führung. Nach dem plötzlichen Rücktritt von CEO Ron Gourlay im Oktober 2014 entschied sich der Klub nicht überraschend dazu, dessen Arbeitsbereich aufzuteilen und die Verantwortung auf die Schultern von Bruce Buck und eben Marina Granovskaia zu legen.

Bayer Leverkusens Geschäftsführer Wolfgang Holzhäuser merkte nach den Verhandlungen im Fall Andre Schürrle an: "Mir sind Leute lieber, die nicht so in die Öffentlichkeit drängen. Vielleicht ist das auch eine ihrer großen Stärken."

Was man sonst noch über Granovskaia weiß: Sie arbeitet hart und zuverlässig, ist immer pünktlich und absolut humorlos. Wer bis zu Abramowitsch vordringen möchte, muss zunächst an ihr vorbei und mehr als hartnäckig bleiben. Sie ist unerbittlich im Verhandeln. "Nimm ihn oder geh!", hatte sie John Terry erklärt, als diesem das vorgelegte Vertragsangebot missfiel.

Alles fest im Griff

Geschichten und Gerüchte, die sich um ihre Person ranken, haben ihr das Image einer russischen Spionin aus einem James-Bond-Film eingebracht. Eiskalt, attraktiv und geheimnisvoll.

Dabei wird sie, die um jeden Journalisten einen großen Bogen macht, mit zunehmender Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit nicht mehr lange entfliehen können. Ihrer Geschäftstüchtigkeit dürfte aber auch das nichts anhaben.

Eine anonyme Quelle verriet dem "Evening Standard": "Es ist kein Zufall, dass sie es war, die Jose Mourinho zurückgebracht hat. Mourinho und Abramowitsch hatten sich auf sehr bissige, unschöne Art getrennt."

Maria Sharapova: Eine Karriere in Bildern
Der Internationale Sportgerichtshof hat die zweijährige Doping-Sperre von Maria Sharapova auf 15 Monate reduziert. Damit kann die Russin ab dem 26. April 2017 wieder spielen
© getty
1/52
Der Internationale Sportgerichtshof hat die zweijährige Doping-Sperre von Maria Sharapova auf 15 Monate reduziert. Damit kann die Russin ab dem 26. April 2017 wieder spielen
/de/sport/diashows/maria-scharapowa/die-besten-bilder-von-maria-scharapowa.html
Heißt: Sie könnte bei den French Open auf die große Bühne zurückkehren. SPOX blickt auf ihre bisherige Laufbahn zurück
© facebook/sharapova
2/52
Heißt: Sie könnte bei den French Open auf die große Bühne zurückkehren. SPOX blickt auf ihre bisherige Laufbahn zurück
/de/sport/diashows/maria-scharapowa/die-besten-bilder-von-maria-scharapowa,seite=2.html
Maria Sharapova hat alle Grand-Slam-Turniere einmal gewonnen. Im Mai 2012 triumphierte sie bei den French Open in Paris
© getty
3/52
Maria Sharapova hat alle Grand-Slam-Turniere einmal gewonnen. Im Mai 2012 triumphierte sie bei den French Open in Paris
/de/sport/diashows/maria-scharapowa/die-besten-bilder-von-maria-scharapowa,seite=3.html
Gerade 16 Jahre als war sie, als sie 2003 ihren ersten Titel auf der WTA-Tour feierte. In Tokio schlug sie die Ungarin Kapros
© getty
4/52
Gerade 16 Jahre als war sie, als sie 2003 ihren ersten Titel auf der WTA-Tour feierte. In Tokio schlug sie die Ungarin Kapros
/de/sport/diashows/maria-scharapowa/die-besten-bilder-von-maria-scharapowa,seite=4.html
Der Aufstieg in die absolute Weltspitze ließ nicht lange auf sich warten: 2004 erreichte sie das Finale in Wimbledon
© getty
5/52
Der Aufstieg in die absolute Weltspitze ließ nicht lange auf sich warten: 2004 erreichte sie das Finale in Wimbledon
/de/sport/diashows/maria-scharapowa/die-besten-bilder-von-maria-scharapowa,seite=5.html
Völlig überraschend deklassierte die gerade 17-Jährige Serena Williams aus den USA mit 6:1 und 6:4
© getty
6/52
Völlig überraschend deklassierte die gerade 17-Jährige Serena Williams aus den USA mit 6:1 und 6:4
/de/sport/diashows/maria-scharapowa/die-besten-bilder-von-maria-scharapowa,seite=6.html
Als hätte sie die Trophäe beim bedeutendsten Tennis-Turnier der Welt stiebitzt...
© getty
7/52
Als hätte sie die Trophäe beim bedeutendsten Tennis-Turnier der Welt stiebitzt...
/de/sport/diashows/maria-scharapowa/die-besten-bilder-von-maria-scharapowa,seite=7.html
Immer noch Wimbledon 2004: Mit Roger Federer beim Champions Dinner
© getty
8/52
Immer noch Wimbledon 2004: Mit Roger Federer beim Champions Dinner
/de/sport/diashows/maria-scharapowa/die-besten-bilder-von-maria-scharapowa,seite=8.html
Nur wenige Monate später gab's den nächsten großen Sieg über Serena Williams: Sieg bei der WTA Tour Championship in L.A.
© getty
9/52
Nur wenige Monate später gab's den nächsten großen Sieg über Serena Williams: Sieg bei der WTA Tour Championship in L.A.
/de/sport/diashows/maria-scharapowa/die-besten-bilder-von-maria-scharapowa,seite=9.html
Die US Open sind 2006 dran: Sharapova trifft im Finale in New York auf Justine Henin-Hardenne
© getty
10/52
Die US Open sind 2006 dran: Sharapova trifft im Finale in New York auf Justine Henin-Hardenne
/de/sport/diashows/maria-scharapowa/die-besten-bilder-von-maria-scharapowa,seite=10.html
6:4 und 6:4 heißt es am Ende für Maria. Der zweite Grand-Slam-Titel ist eingefahren
© getty
11/52
6:4 und 6:4 heißt es am Ende für Maria. Der zweite Grand-Slam-Titel ist eingefahren
/de/sport/diashows/maria-scharapowa/die-besten-bilder-von-maria-scharapowa,seite=11.html
Gerade 19 Jahre alt ist Sharapova damals. Die Nr. 1 der Welt war sie sogar schon im Sommer 2005 geworden
© getty
12/52
Gerade 19 Jahre alt ist Sharapova damals. Die Nr. 1 der Welt war sie sogar schon im Sommer 2005 geworden
/de/sport/diashows/maria-scharapowa/die-besten-bilder-von-maria-scharapowa,seite=12.html
Wir schreiben 2008 und sind in Melbourne: Maria Sharapova sinkt auf die Knie. Sie hat soeben die Austalian Open gewonnen
© getty
13/52
Wir schreiben 2008 und sind in Melbourne: Maria Sharapova sinkt auf die Knie. Sie hat soeben die Austalian Open gewonnen
/de/sport/diashows/maria-scharapowa/die-besten-bilder-von-maria-scharapowa,seite=13.html
Im Finale muss sich die Serbin Ana Ivanovic der Russin geschlagen geben. Wieder siegt Maria glatt in zwei Sätzen
© getty
14/52
Im Finale muss sich die Serbin Ana Ivanovic der Russin geschlagen geben. Wieder siegt Maria glatt in zwei Sätzen
/de/sport/diashows/maria-scharapowa/die-besten-bilder-von-maria-scharapowa,seite=14.html
Sharapova blieb aber nicht nur im Finale ohne Satzverlust. Sie gab im gesamten Turnier keinen Durchgang ab
© getty
15/52
Sharapova blieb aber nicht nur im Finale ohne Satzverlust. Sie gab im gesamten Turnier keinen Durchgang ab
/de/sport/diashows/maria-scharapowa/die-besten-bilder-von-maria-scharapowa,seite=15.html
Maria auf dem Yarra River in Melbourne. 2008 wurde später aber zum Seuchenjahr. Schulterprobleme setzten sie außer Gefecht
© getty
16/52
Maria auf dem Yarra River in Melbourne. 2008 wurde später aber zum Seuchenjahr. Schulterprobleme setzten sie außer Gefecht
/de/sport/diashows/maria-scharapowa/die-besten-bilder-von-maria-scharapowa,seite=16.html
Über vier Jahre nach dem Triumph von Melbourne zog Maria dann ins Finale der French Open ein
© getty
17/52
Über vier Jahre nach dem Triumph von Melbourne zog Maria dann ins Finale der French Open ein
/de/sport/diashows/maria-scharapowa/die-besten-bilder-von-maria-scharapowa,seite=17.html
Die Italienerin Sara Errani konnte Sharapova nicht gefährden, die überlegen ihren vierten Grand-Slam-Sieg einfuhr
© getty
18/52
Die Italienerin Sara Errani konnte Sharapova nicht gefährden, die überlegen ihren vierten Grand-Slam-Sieg einfuhr
/de/sport/diashows/maria-scharapowa/die-besten-bilder-von-maria-scharapowa,seite=18.html
Gleichzeitig mit dem Turniersieg sicherte sich Scharapowa nach über vier Jahren auch erstmals wieder Platz 1 in der Weltrangliste
© getty
19/52
Gleichzeitig mit dem Turniersieg sicherte sich Scharapowa nach über vier Jahren auch erstmals wieder Platz 1 in der Weltrangliste
/de/sport/diashows/maria-scharapowa/die-besten-bilder-von-maria-scharapowa,seite=19.html
Fast noch erfolgreicher als auf dem Platz ist Sharapova aber außerhalb: Als Model, Geschäftsfrau, Markenbotschafterin,...
© getty
20/52
Fast noch erfolgreicher als auf dem Platz ist Sharapova aber außerhalb: Als Model, Geschäftsfrau, Markenbotschafterin,...
/de/sport/diashows/maria-scharapowa/die-besten-bilder-von-maria-scharapowa,seite=20.html
Auf März 2002 ist dieses Bild datiert. Sharapova ist damals noch nicht einmal 15 Jahre alt, weiß sich aber schon in Szene zu setzen
© getty
21/52
Auf März 2002 ist dieses Bild datiert. Sharapova ist damals noch nicht einmal 15 Jahre alt, weiß sich aber schon in Szene zu setzen
/de/sport/diashows/maria-scharapowa/die-besten-bilder-von-maria-scharapowa,seite=21.html
Aus dem gleichen Fotoshooting: Ende 2002 stand Maria in der WTA-Rangliste schon unter den Top 200
© getty
22/52
Aus dem gleichen Fotoshooting: Ende 2002 stand Maria in der WTA-Rangliste schon unter den Top 200
/de/sport/diashows/maria-scharapowa/die-besten-bilder-von-maria-scharapowa,seite=22.html
2004: Maria bei der Premiere des US-Kinofilms Wimbledon mit Kirsten Dunst in der Hauptrolle
© getty
23/52
2004: Maria bei der Premiere des US-Kinofilms Wimbledon mit Kirsten Dunst in der Hauptrolle
/de/sport/diashows/maria-scharapowa/die-besten-bilder-von-maria-scharapowa,seite=23.html
Den Look der Hollywood-Diva hat Maria selbst schon gut drauf. Ein Bild aus dem März 2006
© getty
24/52
Den Look der Hollywood-Diva hat Maria selbst schon gut drauf. Ein Bild aus dem März 2006
/de/sport/diashows/maria-scharapowa/die-besten-bilder-von-maria-scharapowa,seite=24.html
Die nächste Gala, der nächste Look: Sharapova im Sommer 2006
© getty
25/52
Die nächste Gala, der nächste Look: Sharapova im Sommer 2006
/de/sport/diashows/maria-scharapowa/die-besten-bilder-von-maria-scharapowa,seite=25.html
Eine Fashion-Gala der WTA 2008
© getty
26/52
Eine Fashion-Gala der WTA 2008
/de/sport/diashows/maria-scharapowa/die-besten-bilder-von-maria-scharapowa,seite=26.html
Maria als Schaufensterpuppe für Sony im Jahr 2009
© getty
27/52
Maria als Schaufensterpuppe für Sony im Jahr 2009
/de/sport/diashows/maria-scharapowa/die-besten-bilder-von-maria-scharapowa,seite=27.html
Ganz schön mondän, Maria in 2009
© getty
28/52
Ganz schön mondän, Maria in 2009
/de/sport/diashows/maria-scharapowa/die-besten-bilder-von-maria-scharapowa,seite=28.html
Für eine Player-Party schick gemacht (2013)
© getty
29/52
Für eine Player-Party schick gemacht (2013)
/de/sport/diashows/maria-scharapowa/die-besten-bilder-von-maria-scharapowa,seite=29.html
Porsche schmückt sich mit Maria Sharapova (2013)
© getty
30/52
Porsche schmückt sich mit Maria Sharapova (2013)
/de/sport/diashows/maria-scharapowa/die-besten-bilder-von-maria-scharapowa,seite=30.html
Unter dem Namen "Sugarpova" bringt Maria Sharapova ihre eigenen Süßigkeiten unters Volk (2013)
© getty
31/52
Unter dem Namen "Sugarpova" bringt Maria Sharapova ihre eigenen Süßigkeiten unters Volk (2013)
/de/sport/diashows/maria-scharapowa/die-besten-bilder-von-maria-scharapowa,seite=31.html
Marias Candys gibt's freilich in allen Geschmackssorten, Formen und Farben - pinkfarbene Tennisbälle inklusive
© getty
32/52
Marias Candys gibt's freilich in allen Geschmackssorten, Formen und Farben - pinkfarbene Tennisbälle inklusive
/de/sport/diashows/maria-scharapowa/die-besten-bilder-von-maria-scharapowa,seite=32.html
Wimbledon 2013: Am spielfreien Sonntag macht man sich zurecht und sucht den nächsten Red Carpet auf
© getty
33/52
Wimbledon 2013: Am spielfreien Sonntag macht man sich zurecht und sucht den nächsten Red Carpet auf
/de/sport/diashows/maria-scharapowa/die-besten-bilder-von-maria-scharapowa,seite=33.html
Die Filmbranche hat die Oscars, die Sportszene die ESPY Awards. Ein Blick auf Marias Outfits. Den Hosenanzug trug sie 2005
© getty
34/52
Die Filmbranche hat die Oscars, die Sportszene die ESPY Awards. Ein Blick auf Marias Outfits. Den Hosenanzug trug sie 2005
/de/sport/diashows/maria-scharapowa/die-besten-bilder-von-maria-scharapowa,seite=34.html
ESPY Awards 2007: Maria setzt auf Leder
© getty
35/52
ESPY Awards 2007: Maria setzt auf Leder
/de/sport/diashows/maria-scharapowa/die-besten-bilder-von-maria-scharapowa,seite=35.html
ESPY Awards 2011: Maria kommt wieder im kleinen Schwarzen
© getty
36/52
ESPY Awards 2011: Maria kommt wieder im kleinen Schwarzen
/de/sport/diashows/maria-scharapowa/die-besten-bilder-von-maria-scharapowa,seite=36.html
ESPY Awards 2012: Das könnten definitiv auch die Oscars sein...
© getty
37/52
ESPY Awards 2012: Das könnten definitiv auch die Oscars sein...
/de/sport/diashows/maria-scharapowa/die-besten-bilder-von-maria-scharapowa,seite=37.html
Maria bei den ESPY Awards 2013
© getty
38/52
Maria bei den ESPY Awards 2013
/de/sport/diashows/maria-scharapowa/die-besten-bilder-von-maria-scharapowa,seite=38.html
Kontrastprogramm: Maria bei der Vorbereitung auf Wimbledon 2013
© getty
39/52
Kontrastprogramm: Maria bei der Vorbereitung auf Wimbledon 2013
/de/sport/diashows/maria-scharapowa/die-besten-bilder-von-maria-scharapowa,seite=39.html
Istanbul 2012: Man kann sich auch auf dem Flur warm machen
© getty
40/52
Istanbul 2012: Man kann sich auch auf dem Flur warm machen
/de/sport/diashows/maria-scharapowa/die-besten-bilder-von-maria-scharapowa,seite=40.html
Immer Glamour ist auch langweilig: Maria in Moskau 2005
© getty
41/52
Immer Glamour ist auch langweilig: Maria in Moskau 2005
/de/sport/diashows/maria-scharapowa/die-besten-bilder-von-maria-scharapowa,seite=41.html
Am Flughafen in Brisbane 2012
© getty
42/52
Am Flughafen in Brisbane 2012
/de/sport/diashows/maria-scharapowa/die-besten-bilder-von-maria-scharapowa,seite=42.html
Am Flughafen in Doha 2008
© getty
43/52
Am Flughafen in Doha 2008
/de/sport/diashows/maria-scharapowa/die-besten-bilder-von-maria-scharapowa,seite=43.html
Ein wenig grungy: Maria im März 2009 auf einer Pressekonferenz
© getty
44/52
Ein wenig grungy: Maria im März 2009 auf einer Pressekonferenz
/de/sport/diashows/maria-scharapowa/die-besten-bilder-von-maria-scharapowa,seite=44.html
Melbourne 2007
© getty
45/52
Melbourne 2007
/de/sport/diashows/maria-scharapowa/die-besten-bilder-von-maria-scharapowa,seite=45.html
Moskau 2007
© getty
46/52
Moskau 2007
/de/sport/diashows/maria-scharapowa/die-besten-bilder-von-maria-scharapowa,seite=46.html
Schlechte Laune? Maria auf dem Weg in ihr Hotel in Madrid (2006)
© getty
47/52
Schlechte Laune? Maria auf dem Weg in ihr Hotel in Madrid (2006)
/de/sport/diashows/maria-scharapowa/die-besten-bilder-von-maria-scharapowa,seite=47.html
Wimbledon 2013: Maria beobachtet das Match ihres Freundes Grigor Dimitrow
© getty
48/52
Wimbledon 2013: Maria beobachtet das Match ihres Freundes Grigor Dimitrow
/de/sport/diashows/maria-scharapowa/die-besten-bilder-von-maria-scharapowa,seite=48.html
Ausflug zum Football: Maria 2003 mit dem damaligen Chargers-Quarterback Doug Flutie
© getty
49/52
Ausflug zum Football: Maria 2003 mit dem damaligen Chargers-Quarterback Doug Flutie
/de/sport/diashows/maria-scharapowa/die-besten-bilder-von-maria-scharapowa,seite=49.html
Sommer 2012: Maria Sharapova führt die russische Olympiamannschaft als Fahnenträgerin an
© getty
50/52
Sommer 2012: Maria Sharapova führt die russische Olympiamannschaft als Fahnenträgerin an
/de/sport/diashows/maria-scharapowa/die-besten-bilder-von-maria-scharapowa,seite=50.html
Die Überraschung: Auf der eigens angesetzten PK im März 2016 verkündete sie nicht etwa das Karriereende, sondern einen positiven Dopingtest
© getty
51/52
Die Überraschung: Auf der eigens angesetzten PK im März 2016 verkündete sie nicht etwa das Karriereende, sondern einen positiven Dopingtest
/de/sport/diashows/maria-scharapowa/die-besten-bilder-von-maria-scharapowa,seite=51.html
Die Folge: Sie wird vom Weltverband ITF zunächst für zwei Jahre gesperrt. Diese Sperre wurde nun auf 15 Monate reduziert
© getty
52/52
Die Folge: Sie wird vom Weltverband ITF zunächst für zwei Jahre gesperrt. Diese Sperre wurde nun auf 15 Monate reduziert
/de/sport/diashows/maria-scharapowa/die-besten-bilder-von-maria-scharapowa,seite=52.html
 

Kein Hindernis für Granovskaia, glaubt man dem Informanten: "Es hätte lächerlich ausgesehen, hätte er ihn zurückgeholt. Sie war es, die ihn umstimmte und übernahm die Verhandlungen. Und es hat sich ausgezahlt."

Mächtigste Frau im Fußballbusiness

Gäste nahe dem Trainingsplatz oder im Hauptsitz des FC Chelsea erzählen von einer Frau, die nicht zu stoppen ist. Immer unterwegs, von Meeting zu Meeting hetzend und mit guten Beziehungen zu vielen Führungskräften.

Es ist erstaunlich, wie viel die Russin hinter verschlossenen Türen zu halten versteht. Ganz im Gegenteil zu Frauen wie Karren Brady operiert sie bewusst im Verborgenen.

Jene Brady ist nicht nur Vize-Präsidentin von West Ham United, sondern auch noch Politikerin, Unternehmensberaterin, Kolumnistin und Schauspielerin.

Heather Rabbatts übernahm 2006 Millwall und war die erste Frau in der Geschichte der FA an der Spitze eines Vereins. Sie machte mit Auftritten bei "BBC", "Channel Four" und diversen Charity-Veranstaltungen auf sich aufmerksam und kämpfte für mehr Gleichberechtigung.

Granovskaia hat einen anderen Weg gewählt und ist doch vorbeigezogen. Sie ist die wohl mächtigste Frau im Fußball geworden, ohne dass es bemerkt wurde. Kein anderer europäischer Verein der Größenordnung Chelsea Football Club setzt auf eine Frau in der Führungsriege.

Der Kader des FC Chelsea

Ben Barthmann

Diskutieren Drucken Startseite

Ben Barthmann(Redaktion)

Ben Barthmann, Jahrgang 1995, ist seit 2013 bei SPOX. Aufgewachsen in München studiert er nebenbei Sportmanagement, ist DFB-Lizenzinhaber und schreibt nicht nur über Fußball, sondern steht selbst als Trainer auf dem Platz. Obwohl das Augenmerk auf den Rasenplätzen dieser Welt liegt, hat er auch ein Herz für UFC, Darts, Tennis und die WWE.

ENG
SPA
ITA
FRA
TUR

Premier League, 14. Spieltag

Primera Division, 14. Spieltag

Serie A, 15. Spieltag

Ligue 1, 16. Spieltag

Süper Lig, 13. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.