Trotz Ebola-Epidemie

Afrika Cup wird nicht verschoben

SID
Montag, 03.11.2014 | 16:21 Uhr
Issa Hayatou und der afrikanische Fußball-Verband CAF entschieden sich gegen eine Verlegung des Turniers
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Sport Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Der Afrika-Cup 2015 findet vom 17. Januar bis 8. Februar wie geplant in Marokko statt. Eine Verschiebung des Kontinentalwettbewerbs aufgrund der Ebola-Epidemie in Westafrika werde nicht in Betracht gezogen. Dies sagte ein Vertreter der Afrikanischen Fußball-Konföderation CAF am Montag.

Am Montag war es in Rabat zu einem Treffen von marokkanischen Organisatoren mit der CAF gekommen. Dabei wurde beschlossen, die Kontinentalmeisterschaft nicht zu verlegen. Eine endgültige Entscheidung soll am 11. November bei einer CAF-Sitzung in Kairo gefällt werden. Am Ebola-Virus waren in den vergangenen Wochen in Westafrika fast 5000 Menschen gestorben.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung