Streichung der Spielerberater-Lizenz?

SID
Dienstag, 04.11.2014 | 14:17 Uhr
Die FIFA wird im Falle der Abschaffung der Spielerberater-Lizenz neuer Kritik gegenüberstehen
© getty
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Russland -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Es wird in Zukunft offenbar noch einfacher, Spielerberater im Weltfußball zu werden. Wie die "Sport Bild" (Mittwochsausgabe) berichtet, habe der Weltverband FIFA beschlossen, die Lizenz für die Agenten bis spätestens April 2015 abzuschaffen.

Die bisher in Deutschland bestehende Prüfung mit Fragen aus dem Regelwerk der FIFA, des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) und des Ligaverbandes würde damit entfallen. Die FIFA verwies zunächst auf "Änderungen" in den Regularien.

"Die FIFA hinterlässt völliges Chaos", sagte Gregor Reiter, Geschäftsführer der Vereinigung der Spielerberater in Deutschland (DFVV), der "Sport Bild": "Ich kann es doch - mit Verlaub - keinem Busfahrer oder Pizzabäcker überlassen, dass er Karrieren von Fußballspielern managt. Vielleicht sogar auch noch von Minderjährigen." Bei den neuen Regularien handele es sich um Mindeststandards, die die nationalen Verbände noch ausbauen könnten.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung