Babbels Luzerner mit neuer Hoffnung

SID
Samstag, 29.11.2014 | 20:06 Uhr
Markus Babbel hat endlich einmal wieder Grund zur Freude
© getty
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Kolumbien -
Japan (Highlights)
World Cup
Polen -
Senegal (Highlights)
World Cup
Russland -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Trainer Markus Babbel schöpft mit dem Schweizer Erstligisten FC Luzern neue Hoffnung im Abstiegskampf. Die Luzerner kamen beim überraschend deutlichen 3:0 (1:0) beim FC Aarau zu ihrem zweiten Saisonsieg, bleiben mit 13 Punkten aber Tabellenletzter.

Christian Schneuwly (28.), Dario Lezcano (67.) und Ridge Mobulu (87.) trafen für die Gäste.

Einen bitteren Abend erlebte Coach Michael Skibbe mit Grasshopper Zürich. Beim FC Sion mussten sich die Gäste nach einem späten Gegentreffer mit einem 3:3 (1:1) begnügen. Der frühere Frankfurter Caio hatte Zürich in der 85. Minute per Elfmeter mit 3:2 in Führung gebracht, Pa Modou Jagne (90.) glich kurz vor Schluss für Sion aus. Die Grasshoppers (19) sind Sechster.

Die Schweizer Super League in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung