Guangzhou Evergrande gewinnt Meisterschaft

Lippi schaffte Titelhattrick

SID
Sonntag, 02.11.2014 | 13:21 Uhr
Marcello Lippi ist seit 2011 Trainer in China
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Italiens früherer Weltmeister-Macher Marcello Lippi hat Chinas Meisterschaft mit Guangzhou Evergrande zum dritten Mal in Serie gewonnen.

Das Team des 66-Jährigen verteidigte zum Abschluss der Super-League-Saison seinen Drei-Punkte-Vorsprung auf Verfolger Peking Guoan durch ein 1:1 bei Shandong Luneng erfolgreich.

Für Asiens Champions-League-Sieger von 2013 und Bayern Münchens Halbfinal-Gegner bei der vorjährigen Klub-WM in Marokko bedeutete der Erfolg schon die vierte Meisterschaft in Serie. Lippi, der 2006 bei der WM-Endrunde in Deutschland als Trainer von Titelgewinner Italien den größten Triumph seiner Laufbahn gefeiert hatte, verbuchte seinen insgesamt 18. Titelgewinn als Coach.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung