Trainer vermisst Unterstützung

Conte klagt über Desinteresse

SID
Mittwoch, 19.11.2014 | 13:15 Uhr
Italien-Trainer Antonio Conte vermisst die Unterstützung der Vereine
© getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa11:35
FC Bayern München -
AC Mailand
Premier League Asia Trophy
Sa12:00
West Bromwich -
Crystal Palace
CSL
Sa13:35
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
Premier League Asia Trophy
Sa14:30
Leicester -
Liverpool
Premier League
Sa16:30
St. Petersburg -
Kasan
Club Friendlies
Sa17:00
SC Freiburg -
Feyenoord
Premier League
Sa18:30
Schachtjor Donezk -
Dynamo Kiew
Super Liga
Sa19:00
Partizan -
Macva
Super Cup
Sa20:30
Anderlecht -
Zulte Waregem
Serie A
Sa21:00
Vitoria -
Chapecoense
International Champions Cup
So00:05
Barcelona -
Juventus
International Champions Cup
So02:05
PSG -
Tottenham
CSL
So13:35
Shanghai Shenhua -
Beijing Guoan
Superliga
So18:00
Midtjylland -
Silkeborg
Super Liga
So19:00
Roter Stern -
Radnicki
Serie A
So21:00
Fluminense -
Corinthians
International Champions Cup
So23:05
Real Madrid -
Man United
Serie A
Mo00:00
Atletico Mineiro -
Vasco Da Gama
International Champions Cup
Mo14:05
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Di13:35
Chelsea -
FC Bayern München
Club Friendlies
Di19:00
Hannover 96 -
Wolfsberger AC
Copa Sudamericana
Mi00:15
Chapecoense -
Defensa y Justicia
International Champions Cup
Mi02:05
Tottenham -
AS Rom
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Sport Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
So22:30
Bayer Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar
First Division A
Fr20:30
Lüttich -
Genk
Championship
Fr20:45
Sunderland -
Derby

Italiens Nationaltrainer Antonio Conte klagt über das Desinteresse an der Squadra Azzurra. "Jeder sagt, es sei ein schwieriger Moment für die Nationalelf und dass man den Kurs ändern muss. Dann schaue ich mich um und sehe, dass ich allein bin", sagte Conte, seit August Coach des Vize-Europameisters nach dem 1:1 gegen Albanien.

Der Fußballlehrer vermisst Unterstützung vonseiten der Klubs und der Spieler. "Bis jetzt ist nur der Trainer ausgewechselt worden, der Rest ist gleich geblieben. Zu viele Worte und zu wenig Taten: Ich habe zwar große Lust zum Arbeiten, doch man muss mich in die Bedingungen versetzen, es zu tun", sinnierte Conte, der nach dem blamablen WM-Aus der Azzurri in Brasilien den zurückgetretenen Cesare Prandelli ersetzt hatte.

Conte kritisierte, dass er lediglich wenige Tage mit den Nationalspieler vor den Länderspielen trainieren könne. "Viele Klubs regen sich dann auch noch über diese wenigen Tage auf", wetterte der Coach.

Nur Balotelli im Fokus

Er klagte, dass sich das Interesse der Medien hauptsächlich auf Liverpools Star Mario Balotelli konzentriere. "Ich versuche eine neue Mannschaft aufzubauen, und die Journalisten berichten nur über Balotelli. Oft steckt man den Kopf in den Sand, um die Probleme nicht zu sehen. Doch ich bin nicht hier, um Zeit zu verlieren", ergänzte Conte.

Schon vor Spiel gegen Albanien hatte Conte seine Spieler verbal aufs Korn genommen. "Der italienische Fußball geht nicht in die richtige Richtung. Die Spieler müssen die Lust wiederfinden, sich anzustrengen, oder es wird der Beginn eines Niedergangs sein. Ich hätte mir mehr Engagement seitens der Spieler erwartet", hatte Conte gesagt.

Der italienische Kader im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung