Offiziell: Galatasaray feuert Prandelli

SID
Freitag, 28.11.2014 | 18:35 Uhr
Cesare Prandelli wurde nach nur viereinhalb Monaten entlassen
© getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Cesare Prandelli muss nach nur viereinhalb Monaten in Diensten des türkischen Rekordmeisters Galatasaray Istanbul wieder seine Koffer packen. Der Verein bestätigte am Freitagnachmittag auf seiner Homepage, dass der frühere italienische Nationalcoach als Folge der schwachen Vorstellungen in der Champions League entlassen wurde.

Nach dem 0:2 (0:1) am Mittwoch beim RSC Anderlecht haben die Türken in der Dortmunder Gruppe D nach fünf Spielen nur einen Punkt auf dem Konto. Damit hat Galatasaray auch keine Chancen mehr auf ein Überwintern in der Europa League.

Prandelli hatte im Juli einen Vertrag für zwei Jahre unterschrieben, der ihm pro Saison 2,295 Millionen Euro garantierte. Im Falle einer Meisterschaft hätte der Trainer zudem eine Prämie in Höhe von einer Million Dollar (735.000 Euro), beim Champions-League-Titel sogar zwei Millionen Dollar (1,47 Millionen Euro) erhalten.

Prandelli war nach dem Vorrunden-Aus der Squadra Azzurra bei der WM in Brasilien zurückgetreten. Wenige Tage später erhielt er ein Angebot von den Türken, die Prandellis Vorgänger und Landsmann Roberto Mancini 3,5 Millionen Euro pro Saison plus Boni gezahlt hatten.

Cesare Prandelli im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung