Torlinientechnik aus Würselen

Klub-WM erneut mit GoalControl

SID
Dienstag, 25.11.2014 | 15:29 Uhr
Dirk Broichhausen freut sich über das von der FIFA ausgesprochene Vertrauen in die Technik "GoalControl"
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Bei der Klub-WM der FIFA in Marokko (10. bis 20. Dezember) wird erneut die Torlinientechnik des deutschen Unternehmens GoalControl zum Einsatz kommen. "Wir freuen uns außerordentlich über die Fortsetzung der Zusammenarbeit und das hiermit gezeigte Vertrauen der FIFA", sagte Geschäftsführer Dirk Broichhausen.

"Wir sehen darin eine klare Bestätigung unserer Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit unserer Systemtechnik", fügte Broichhausen an.

Das kamerabasierte System war bereits beim Confed Cup 2013, der Klub-WM 2013 und der WM 2014 in Brasilien zum Einsatz gekommen. Die Bundesligisten stimmen bei der ordentlichen Mitgliederversammlung am 4. Dezember in Frankfurt/Main über einen zukünftigen Einsatz der technischen Unterstützung für die Schiedsrichter ab.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung