FIFA-Boss Blatter weist Gerüchte zurück

WM 2022 "auf jeden Fall" in Katar

SID
Montag, 10.11.2014 | 20:07 Uhr
Sepp Blatter will die Vergabe der WM nicht überdenken
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Levante -
Villarreal
Ligue 2
Chateauroux -
Nimes
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland

Sepp Blatter hat am Montagabend in Berlin bekräftigt, dass die Endrunde der Weltmeisterschaft 2022 wie geplant in Katar ausgetragen wird.

"Die WM findet auf jeden Fall in Katar statt. Die Frage ist nur, ob im Winter oder Sommer", sagte der Präsident des Fußball-Weltverbandes FIFA am Rande der Weltpremiere des WM-Films "Die Mannschaft" mit den deutschen Weltmeistern in der Hauptrolle.

Am Sonntag hatten Gerüchte für Aufregung gesorgt, wonach der Schweizer in vertrauter Runde in Oslo erzählt haben soll, dass die übernächste WM aus unterschiedlichen Gründen auf keinen Fall in dem Emirat am Persischen Golf stattfinden werde. Die FIFA hatte noch am selben Tag klargestellt, dass sie nicht an der WM-Gastgeberrolle von Katar im Jahr 2022 zweifelt.

"Die von den Quellen aufgestellten Behauptungen sind unzutreffend. Die Fußball-Weltmeisterschaft 2022 wird in Katar stattfinden", hatte der Weltverband auf "SID"-Anfrage mitgeteilt.

"Völliger Unsinn"

Das Nachrichten-Magazin "Der Spiegel" berichtet in seiner aktuellen Ausgabe, dass Blatter bei einem Dinner mit Fußball-Funktionären im vergangenen Oktober in Oslo davon gesprochen habe, dass die WM 2022 nicht in Katar stattfinde, weil die dortigen Machthaber den Terror des Islamischen Staates (IS) unterstütze.

"Das ist völliger Unsinn. Ich habe Katar niemals mit dem IS in Verbindung in gebracht", sagte Blatter in der deutschen Hauptstadt. Der FIFA-Boss übergab an der Spree DFB-Präsident Wolfgang Niersbach offiziell das goldene FIFA-Badge-Emblem, welches den WM-Pokal zeigt und nur vom amtierenden Weltmeister auf dem Trikot getragen werden darf.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung