Silva entschuldigt sich

Streit in Selecao beigelegt

SID
Montag, 17.11.2014 | 19:56 Uhr
Thiago Silva ist sauer auf Trainer Dunga und Superstar Neymar
© getty
Advertisement
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit BVB-BMG, S04 & SVW
Premier League
Live
Stoke -
Chelsea (Delayed)
Primera División
Live
Girona -
Barcelona
Serie A
Live
Juventus -
FC Turin
Primeira Liga
Live
Benfica -
Pacos Ferreira
Premier League
Everton -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Swansea -
Watford (Delayed)
Premier League
Burnley -
Huddersfield (Delayed)
Premier League
Southampton -
Man United (Delayed)
Serie A
Flamengo -
Avai
Primera División
Espanyol -
La Coruna
Eredivisie
Utrecht -
PSV
Serie A
Sampdoria -
AC Mailand
Premiership
Motherwell -
Aberdeen
Championship
Sheffield Wed -
Sheffield Utd
Eredivisie
Ajax -
Vitesse
Ligue 1
St. Etienne -
Rennes
Serie A
Cagliari -
Chievo Verona
Serie A
Crotone -
Benevento
Serie A
Hellas Verona -
Lazio
Serie A
Inter Mailand -
Genua
Premier League
Rostow -
Lok Moskau
Primera División
Getafe -
Villarreal
Ligue 1
Straßburg -
Nantes
Premier League
Brighton -
Newcastle
First Division A
Charleroi -
Brügge
Serie A
Sassuolo -
Bologna
Primera División
Las Palmas -
Leganes
Primera División
Eibar -
Celta Vigo
1. HNL
Hajduk Split -
Lokomotiva Zagreb
Super Liga
Rad -
Partizan
Primera División
Real Sociedad -
Valencia
Serie A
Florenz -
Atalanta
Ligue 1
Marseille -
Toulouse
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
WC Qualification Europe
Georgien -
Wales
WC Qualification Europe
Italien -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Liechtenstein -
Israel
WC Qualification Europe
Spanien -
Albanien
WC Qualification Europe
Kroatien -
Finnland
WC Qualification Europe
Kosovo -
Ukraine

Der Streit um das Kapitänsamt in der Seleção ist beigelegt: Einen Tag nachdem Brasiliens entmachteter Spielführer Thiago Silva Kritik an Trainer Carlos Dunga und Superstar Neymar geäußert hatte, ruderte der Verteidiger des französischen Fußballmeisters Paris St. Germain zurück.

Silva erklärte, er habe ein "sehr gutes Gespräch" mit dem neuen Kapitän Neymar geführt. "Er ist für mich wie ein Bruder. Ich habe ihm gesagt, was ich denke, aber das beeinträchtigt unsere Freundschaft nicht", sagte der 30-Jährige.

Auch mit Dunga, dem Silva vorgeworfen hatte, ihm ohne Absprache die Kapitänsbinde abgenommen zu haben, traf sich der Innenverteidiger zu einem Gespräch unter vier Augen. "Ich war etwas besorgt, weil ich keine Ahnung hatte, wie er meine Worte aufnimmt. Ich wollte einiges klarstellen", sagte Silva und stellte erleichtert fest: "Er hat meine Entschuldigung akzeptiert. Jetzt bin ich erleichtert."

"Es ist ein trauriger Moment"

Silva hatte vor der Partie gegen Österreich in Wien am Dienstag (19.00 Uhr) verbal um sich geschlagen. "Zu sagen, dass ich glücklich bin, wäre eine Lüge. Es ist ein trauriger Moment, aber auch Teil des Fußballs", sagte Silva, der die Selecao bei der Heim-WM als Spielführer aufs Feld geführt hatte, zuletzt allerdings auf die Reservebank verbannt worden war: "Es ist so, als hätte man dir etwas genommen, was dir gehörte."

Für Dunga, der sportlich mit fünf Siegen in fünf Spielen erfolgreich seine zweite Amtszeit auf dem Selecao-Trainerstuhl begonnen hat, war es bereits der zweite interne Problemfall. Im September schickte der Weltmeister-Kapitän von 1994 Maicon auf der USA-Reise vorzeitig nach Hause, nachdem der Rechtsverteidiger von Italiens Topklub AS Rom zu spät nach einem freien Tag zur Mannschaft zurückgekehrt war.

Thiago Silva im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung