Montag, 17.11.2014

Afrika-Cup-Qualifikation gegen Lesotho

Aubameyang muss nicht mehr anreisen

Gabuns Nationalspielers Pierre-Emerick Aubameyang von Vizemeister Borussia Dortmund muss nicht mehr zum Afrika-Cup-Qualifikationsspiel gegen Lesotho anreisen. Das bestätigte der BVB dem "SID".

Pierre-Emerick Aubameyang (r.) muss nicht nach Lesotho zum Afrika-Cup-Qualifikationsspiel reisen
© getty
Pierre-Emerick Aubameyang (r.) muss nicht nach Lesotho zum Afrika-Cup-Qualifikationsspiel reisen

Weil Gabun bereits für die Afrika-Cup-Endrunde qualifiziert ist, entschieden beide Parteien, auf eine Anreise des Offensivspielers zu verzichten.

Zuvor war Aubameyang nicht zum Spiel am vergangenen Samstag in Angola angereist. Die Einladung für den BVB-Profi war allerdings auch zu spät bei den Westfalen eingetroffen. Allerdings spielte auch die Angst der Dortmunder aufgrund der Ebola-Epidemie in Westafrika eine Rolle.

"Ohne in Hysterie zu verfallen, gibt es bestimmte Warnungen von der medizinischen Seite. Wir haben auch eine Fürsorgepflicht gegenüber dem Spieler und der Mannschaft", hatte BVB-Sportdirektor Michael Zorc der Bild-Zeitung gesagt. Aubameyang hatte vergangene Woche noch eine Anreise zum zweiten Länderspiel seiner Nationalmannschaft zumindest in Erwägung gezogen.

Pierre-Emerick Aubameyang im Steckbrief

Das könnte Sie auch interessieren
Pierre-Emerick Aubameyang traf in der Europa League bereits auf den FC Liverpool

Gerrard hätte Aubameyang gerne beim FC Liverpool

Pierre-Emerick Aubameyang wird immer wieder mit den Topklubs in Verbindung gebracht

Manchester City: Aubameyang als Agüero-Ersatz?

Gustavo und Auba sind begehrte Ware in Mailand

Auba und Gustavo: Milan-Attacke auf die Bundesliga dank neuem Sponsor?


Diskutieren Drucken Startseite
ENG
SPA
ITA
FRA
TUR

Premier League, 30. Spieltag

Primera Division, 29. Spieltag

Serie A, 30. Spieltag

Ligue 1, 31. Spieltag

Süper Lig, 26. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.