FIFA: "WM 2022 findet in Katar statt"

SID
Sonntag, 09.11.2014 | 15:34 Uhr
Die FIFA stellt unmissverständlich klar, dass die WM in Katar stattfindet
© getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
Club Friendlies
Live
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Live
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid

Die FIFA rüttelt nicht an der WM-Gastgeberrolle von Katar im Jahr 2022. "Die von den Quellen aufgestellten Behauptungen sind unzutreffend. Die Fußball-Weltmeisterschaft 2022 wird in Katar stattfinden", teilte die FIFA auf "SID"-Anfrage mit und reagierte damit auf eine Meldung im Nachrichten-Magazin "Der Spiegel".

Dieses berichtet in der Montagausgabe, dass Blatter selbst bei einem Dinner mit Fußball-Funktionären im vergangenen Oktober in Oslo davon gesprochen habe, dass die WM 2022 nicht in Katar stattfinde, weil das Emirat am Persischen Golf den Terror des Islamischen Staates (IS) unterstütze. Die FIFA stellte klar: "Nicht im Ansatz hat der FIFA-Präsident Katar mit dem IS in Verbindung gebracht."

Laut des Weltverbandes seien an jenem Abend unter anderem über das Projekt "Handshake for Peace" - eine gemeinsame Initiative des norwegischen Verbandes, des Nobel Peace Centers und der FIFA - sowie das bevorstehende EM-Qualifikationsspiel zwischen Norwegen und Bulgarien gesprochen worden. Blatter war auf Einladung des norwegischen Verbandes Ehrengast bei dieser Partie.

Thema Katar nur am Rande erwähnt

Das Thema Katar und WM 2022 sei nur "am Rande" erwähnt worden, so die FIFA: "Es ging dabei um die Spieldaten, da es derzeit Gespräche darüber gibt, wann das Turnier im entsprechenden Kalenderjahr am besten auszutragen ist. Auch der Emir wurde erwähnt, der den FIFA-Präsidenten einige Tage zuvor in Zürich besucht hatte."

Laut Weltverband berichtete der FIFA-Chef, "wie er dem Emir zu den deutlichen Worten gratuliert hatte, die dieser tags zuvor bei einem Staatsbesuch in Deutschland in Anwesenheit von Kanzlerin Angela Merkel gefunden hatte". Auf die Frage eines Journalisten, ob Katar den Islamischen Staat finanziere, "habe der Emir dies beim Besuch in Deutschland mit deutlichen Worten dementiert". Dafür habe Blatter dem Emir in Zürich Lob gezollt und dies beim Tischgespräch in Oslo erwähnt, so die FIFA.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung