Platini: Deutscher als Weltfußballer

SID
Montag, 20.10.2014 | 11:53 Uhr
Michel Platini hat sich für einen deutschen Weltfußballer ausgesprochen
© getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

UEFA-Präsident Michel Platini hat sich für einen deutschen Profi als Nachfolger des Portugiesen Cristiano Ronaldo als Weltfußballer des Jahres ausgesprochen.

"Vom Prinzip her sollte es ein Spieler sein, der bei der WM einen großen Auftritt hatte", sagte der Chef der Europäischen Fußball-Union dem Sender "BeIN Sports": "Deshalb sollte es in diesem Jahr ein Deutscher werden."

Der Franzose betonte aber auch, dass noch nichts sicher sei. "2010 hat Lionel Messi den Ballon d'Or erhalten, obwohl er eine mittelmäßige WM gespielt hat", sagte Platini.

Am kommenden Dienstag präsentiert der Weltverband FIFA die ausführlichen Kandidatenlisten, am 1. Dezember werden diese Listen auf jeweils drei Kandidaten verkürzt. Die Vergabe der Trophäe erfolgt am 12. Januar 2015 im FIFA-Hauptsitz in Zürich.

Der deutsche Kader im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung