Amodu als Interimslösung

Nigeria entlässt Nationaltrainer Keshi

SID
Donnerstag, 16.10.2014 | 10:09 Uhr
Stephen Keshi ist nicht mehr Nationaltrainer Nigerias
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
Fr02:00
Flamengo -
Chapecoense
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Sport Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Der nigerianische Verband hat sich von Nationaltrainer Stephen Keshi getrennt. Dies gab der NFF am Donnerstag bekannt. Als Interimslösung für den 52-Jährigen wurde Shaibu Amodu vorgestellt, der die Super Eagles bereits mehrfach und zuletzt zwischen 2008 und 2010 betreut hatte. Langfristig plant der Verband mit einem Trainer aus dem Ausland.

Die Entscheidung wurde nach dem 3:1 (0:0)-Sieg Nigerias gegen den Sudan in der Qualifikation für den Afrika-Cup 2015 verkündet. Nach vier Spielen belegt der WM-Achtelfinalist mit vier Zählern in der Gruppe A nur den dritten Platz hinter Südafrika (8 Punkte) und dem Kongo (7).

Die jeweils ersten beiden Mannschaften der sieben Gruppen sowie der beste Gruppendritte qualifizieren sich für die Endrunde vom 17. Januar bis 7. Februar 2015 in Marokko.

Bei der WM in Brasilien war Nigeria in der Runde der letzten 16 an Frankreich gescheitert (0:2).

Alle Infos zu Nigeria

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung