Wegen Ebola-Epidemie

Marokko will Afrika-Cup verschieben

SID
Samstag, 11.10.2014 | 00:05 Uhr
Wenn es nach Gastgeber Marokko geht, soll der Afrika Cup verschoben werden
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

Gastgeber Marokko will wegen der sich ausweitenden Ebola-Epidemie in Westafrika die Austragung des Afrika-Cups 2015 verschieben. Vorgesehen ist das Turnier vom 17. Januar bis 8. Februar im Königreich. Die Regierung richtete am Freitag einen entsprechenden Antrag an den afrikanischen Fußball-Verband CAF.

Vorausgegangen war eine Entscheidung "des marokkanischen Gesundheitsministeriums, Menschenansammlungen und die Teilnahme von Ländern, in denen das Ebola-Fieber ausgebrochen ist, zu vermeiden".

Die drei am stärksten von Ebola betroffenen Länder sind Guinea, Sierra Leone und Liberia. Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation WHO sind bislang rund 4000 Menschen an Ebola gestorben, die Tendenz ist deutlich steigend. Rund 8000 Menschen haben sich mit dem gefährlichen Virus infiziert.

Marokkos Kader im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung