Fussball

FC Los Angeles tritt ab 2017 bei

SID
Donnerstag, 30.10.2014 | 22:04 Uhr
Der FC Los Angeles spielt ab 2017 in der MLS
© getty

Zuwachs für die Major League Soccer: Der FC Los Angeles wird ab 2017 den Spielbetrieb aufnehmen. Die Präsentation des Klubs und seiner Gesellschafter, zu denen auch die Basketball-Ikone Magic Johnson gehört, fand am Donnerstag im Stadtteil Hollywood statt.

"Dieser Klub setzt auf die außergewöhnliche kulturelle und demographische Vielfalt in Los Angeles", sagte Henry Nguyen. Der Unternehmer aus Vietnam führt den FCLA zusammen mit Peter Guber, dem Besitzer des NBA-Klubs Golden State Warriors. "Wir glauben, dass die MLS eine der wichtigsten Ligen der Welt werden kann", sagte Nguyen.

Durch die Aufnahme des FC Los Angeles wird es in der US-Westküstenmetropole ab 2017 wieder zwei Klubs geben, nachdem MLS-Commissioner Don Garber am Montag das Aus des in L.A. beheimateten Chivas USA besiegelt hatte. Platzhirsch in der Stadt ist seit Jahren Los Angeles Galaxy.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung