Wegen fehlender Gehaltszahlungen

Medien: Capello vor Rücktritt

SID
Samstag, 04.10.2014 | 14:23 Uhr
Offenbar gibt es Probleme zwischen Fabio Capello und dem Verband
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

In russischen Medien wird über einen bevorstehenden Rücktritt von Nationaltrainer Fabio Capello spekuliert. Der 68-Jährige soll angeblich wegen fehlender Gehaltszahlungen gedroht haben, sein Amt niederzulegen.

Trotz des Vorrunden-Aus bei der WM in Brasilien war der Vertrag des erfahrenen Fußballlehrers vom russischen Verband RFU bis 2018 verlängert worden. In vier Jahren ist Russland erstmals WM-Gastgeber.

Generalsekretär Anatolij Worobjew dementierte die Gerüchte. Außerdem gebe es keinen Konflikt zwischen dem Chefcoach und Verbands-Präsident Nikolaj Tolstych. In den Medien wurde über eine Rücktritt Capellos unmittelbar nach den EM-Qualifikationsspielen gegen Schweden (9. Oktober) und die Republik Moldau (12. Oktober) spekuliert.

Fabio Capello im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung