Pause bei Gehirnerschütterungen

SID
Donnerstag, 18.09.2014 | 21:15 Uhr
Die UEFA wurde 1954 gegründet
© getty
Advertisement
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
FC Groningen -
Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar

Bei dem Verdacht auf Gehirnerschütterung bei einem Fußball-Spieler wird es künftig in den europäischen Wettbewerben eine bis zu drei Minuten lange Unterbrechung geben

Das beschloss das Exekutivkomitee die UEFA am Donnerstag in Nyon. In dieser Pause soll der vermeintlich Verletzte vom Mannschaftsarzt untersucht werden können, er darf anschließend nur weiterspielen, wenn der Doktor dem Schiedsrichter grünes Licht gibt.

Zur Dopingbekämpfung wird ab der kommenden Saison der Biologische Pass eingeführt. Dieser sei ein "innovatives, zuverlässiges und rechtlich belastbares" Werkzeug, sagte UEFA-Generalsekretär Gianni Infantino, das helfen werde, die "Effizienz des Anti-Doping-Programms" zu erhöhen.

Sperre aufgehoben

Im Biologischen Pass sollen über einen längeren Zeitraum die medizinischen Daten des Sportlers gespeichert werden, sodass indirekt ein Dopingfall nachgewiesen werden kann.

Die Heimspiel-Sperre der israelischen Mannschaften wurde mit sofortiger Wirkung aufgehoben. Die Sperre war aufgrund der undurchsichtigen Sicherheitslage am 16. Juli ausgesprochen worden.

Daraufhin hatte das EM-Qualifikationsspiel zwischen Israel und Belgien am 8. September nicht stattfinden können. Der israelische Verband hatte sich im Anschluss mit Belgien auf den 25. März 2015 als Ausweichtermin verständigt, weshalb das auf diesen Tag terminierte Länderspiel gegen Weltmeister Deutschland abgesagt wurde.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung